Baixa Terrace Hostel in Faro

Baixa Terrace Hostel in Faro

Das Hostel liegt in Mitten der Stadt Faro. Es sind nur wenige Gehminuten zu der kleinen Shoppingmeile und zum Jardim da Parca de Ferreira de Almeida. Somit liegt es wirklich sehr zentral und alles ist ganz einfach zu Fuß zu erreichen.

Entgegen der Beschreibung, dass es kostenfreie Parkplätze in unmittelbarer Nähe gibt, mussten wir feststellen, dass vor dem Hostel eine Parkuhr bis 19 Uhr an unser Kleingeld wollte. Ein kostenfreier Parkplatz ist, laut Aussage eines Mitarbeiters des Hostels, ca. 10-15 min entfernt.

 

Check In

 

Der Check In befindet sich in der 1. Etage und wir wurden sehr freundlich empfangen und ging schnell. Wir hatten das Hostel direkt bei der Buchung bezahlt und so konnten wir unser Zimmer direkt beziehen.

Wir wurden noch ein wenig durch das Hostel geführt. So wurden uns die Waschräume, die Aufenthaltsräume, Gemeinschaftsküche und der Weg zur Dachterrasse gezeigt.

Alles immer sehr freundlich und mit einem lächeln.

 

Zimmer

 

Wir hatten uns für ein Doppelbettzimmer entschieden, da wir doch aus dem alter für einen Gemeinschaftsschlafraum raus sind. Oder besser gesagt, das ist nichts für uns 😉

Die Aussicht aus dem Fenster auf die Straße in Richtung Innenstadt/Einkaufsstraße.


 

Das Zimmer war von der Größe her absolut ausreichend. Es war sauber und hatte für die eine Nacht, die wir dort verbrachten genug Komfort.

Leider gab es entgegen der Beschreibung keinen Deckenventilator. Dieser wäre aber bei der Hitze angebracht.

So mussten wir in der Nacht das Fenster auflassen. Das war aber ein Fehler, da Faro in der Nacht erwacht.

Neben betrunkenen, lautgrölenden Gästen und Touristen, arbeitete die Müllabfuhr in dieser Straße von 1-3 und holte das Altglas ab. Kein schönes Geräusch mitten in der Nacht.

Die Waschräume lagen auf dem Flur und waren keine 3 Meter von unserem Zimmer entfernt. Auf unserer Etage befanden sich auch nur Doppelzimmer. Die Gemeinschaftsräume befinden sich im Erdgeschoss.

 

 

Unterkunft

 

Das Hostel ist eine alte Villa mit hohen Decken, großen Fenstern und viel Stuk.

Es ist dafür ausgelegt, dass man in einer Gemeinschaftsküche kocht und auch gemeinsam einen Aufenthaltsraum nutzt.

Es bietet den meisten Platz in den Gemeinschaftschlafräumen und ist daher für Sparfüchse, Backpacker, Durchreisende usw. gut geeignet.

 

 

Das schönste war aber die Dachterrasse.

Hier findet man einen Platz, um ein wenig zur Ruhe zu kommen. Auch das Frühstück wird hier oben serviert. Leider konnten wir es nicht nutzen, da unser Flug am nächsten Morgen einfach viel zu früh fliegen sollte.

 

Fazit

Das Hostel kann man gut weiter empfehlen. Wir müssen aber auch gleich dazu sagen, dass das unser erster Aufenthalt in einem Hostel gewesen ist.

Es ist ordentlich geführt und sauber. Einen Luxusurlaub sollte man hier nicht erwarten, aber wer eine Nacht in Faro verbringen möchte oder muss, der ist hier genau richtig. Vor allem die Lage ist sehe von Vorteil. Zur Innenstadt waren es wenige Minuten zu Fuß und mit dem Auto waren es knapp 12 Minuten zum Flughafen. So kann man auch bei einen frühen Abflug noch die Zeit in Farm sehr gut nutzen.

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.