Saga Class von Icelandair nach Island

Im Vorfeld der Reise buchten wir über icelandair.de das Paket “Superdeal”.
Dies beinhaltete den Hin- und Rückflug in der Economy Class und das Best Western Hotel *** in Reykjavik mit Frühstücksbuffet. Da ich aber mein Glück versuchte ein Upgrade zu ersteigern, besuchte ich wieder die Seite Icelandair Bid Up und gab meine Gebote für den Hin- und den Rückflug ab.
Genau 3 Tage vorher bekam ich dann die Zusage per Mail, dass unser Hinflug upgegraded wurde.
Wir hatten somit den Lounge Zutritt am Frankfurter Flughafen und die Business/Saga Class zu einem angemessenen Kurs ersteigert. Juhu, die Saga Class von Icelandair nach Island.

Die Lounge wird HIER in einem gesonderten Bericht erwähnt.

So fuhren wir mit dem ICE zum Fernbahnhof Frankfurt Flughafen und gelangten über das Terminal 1 mit dem Skyride zum Terminal 2.

Wir waren erneut zu früh und mussten warten bis die Check In Schalter öffneten.
Dies geschieht genau 3 Stunden vor dem geplanten Abflug. Also um 10:35 Uhr.

Saga Class von Icelandair

Saga Class von Icelandair – Der Check In

Wir waren die ersten, die an unserem Schalter standen und wurden schnell und problemlos eingecheckt.

Saga Class von Icelandair

Die Boardkarten sind wirklich nicht spektakulär gestaltet, da es außer den notwendigen Informationen nichts zu sehen gibt. Sie ist einfach nur schlicht weiß und hat nicht einmal ein Logo.
Es sagt zwar nichts über die Airline aus, aber es ist doch sehr schade. Vor allem, wenn man in der Saga Class von Icelandair nach Island fliegt.

Saga Class von Icelandair

Saga Class von Icelandair – Boarding und die vordere Kabine

Das Boarding startete pünktlich und diesmal stand das Flugzeug an einem Finger, so dass das Priority Boarding diesmal funktionierte.

Es wurde nach Boarding Groups aufgerufen.
Zuerst Familien mit Kleinkindern, sowie hilfebedürftige Passagiere, dann die Gruppen 1-3.

Passagiere der Saga Class und Economy Comfort können jederzeit boarden.

Saga Class von Icelandair

Wir stiegen relativ zügig ein und nahmen unseren Platz ein.
Die meisten Flugzeuge von Icelandair sind mit WiFi ausgerüstet und für Passsagiere der Saga Class und Saga Gold bzw. Silver Member kostenfrei.

Saga Class von Icelandair

Auf diesem Bild sieht man die Economy Comfort Class Zone, die teilweise Plätze der Business Class nutzt, mit eingeschränktem Service, und die Economy Sitze mit 84cm Sitzabstand und freiem Mittelsitz.

Saga Class von Icelandair

Unsere Sitzplätze 4 D und F.

Im Gegensatz zum letzten Jahr sind die Sitze neu bezogen worden. Sie sind sehr bequem und bieten sehr viel Platz, auch in der Sitzbreite.

Für meine Frau war es diesmal auch sofort angenehm, da der Sitz eine Fußraste hatte.

An jedem Platz stand bereits eine Flasche Icelandic Glacial Wasser bereit.

Saga Class von Icelandair

Der Sitzabstand. Sehr geräumig und auch für mich mit 1.90m mit genügend Abstand.

Saga Class von Icelandair

In diesem Flieger gab es auch wieder eine LED Nordlicht Show, die den ganzen Flug über spielte. Sehr schön anzusehen.

Saga Class von Icelandair

Saga Class von Icelandair – Neues IFE an Bord

Das Inflight Entertainment System wurde komplett verändert. Es wurde ein neuer Bildschirm verbaut, der größer ist und über ein besseres Touchdisplay verfügt.

Saga Class von Icelandair

Die Menüführung ist sehr einfach und bietet alles, was man auch erwartet. Serien, Filme, Musik, Bordshop und einen eigenen Bereich über Island.

Der Kopfhörer, die uns gebracht wurden, bietet einen sehr guten Klang und sitzen perfekt auf dem Kopf. Hier muss sich Icelandair vor keinem verstecken. Und das schöne: es unterdrückt auch die Fluggeräusche, da die Boeing 757-200 doch etwas laut ist.

Saga Class von Icelandair

Für einen kurzen Augenblick konnten wir ins Cockpit sehen. Hier wurde einem kleinen Passagier noch das Cockpit gezeigt. Ist in dieser Zeit auch sehr selten.

Saga Class von Icelandair

Vor dem Start wurde uns noch die Getränkekarte gereicht.
Hier gibt es ein paar Weine verschiedener Herkunftsländer und die üblichen Softgetränke, aber auch nationale Getränkesorten.

Saga Class von Icelandair – Der Service

Vor dem Start wurden noch noch ein paar Nüsse gereicht.

Island16 286

Und nach dem Start wurde die erste Getränkebestellung aufgenommen und heiße Tücher gereicht.
Dies wurde auch neu aufgenommen, die hatten wir letztes Jahr nicht. Hier hat Icelandair gut aufgeholt.

Saga Class von Icelandair

Wir versuchten uns an dem Tempranillo Abadal Franc aus Spanien.
Ein sehr leckerer Wein, der auch perfekt zum späteren Essen passte. Sobald die Gläser geleert waren, kamen die aufmerksamen Stewardessen mit den Flaschen, um ein weiteres Glas anzubieten.

Saga Class von Icelandair

Nach ca. 1 Stunde wurde uns das Menü gereicht. Icelandair hat hier umgestellt und bietet nur noch 1 Menü an. Dafür kann man im Vorfeld online aus der Saga Kitchen ein Menü vorbestellen.
Man könnte auch mehr bestellen, dies ist dann aber kostenpflichtig.

Saga Class von Icelandair

Es wurde Fish Stew, also Fischeintopf, mit Kartoffeln und Blumenkohl. Es sieht sehr gewöhnungsbedürftig aus, schmeckte aber einfach hervorragend.
Dazu Brot – gebacken in einem Hot Spring, ein echter Knaller – warme Brötchen mit Smjör Butter und Schokoladen Mousse mit einem leichten Lakritz-Geschmack, also typisch isländisch.

Das Essen war klasse. Was ich an Icelandair besonders mag ist die Liebe zur isländischen Küche.

Saga Class von Icelandair

Den Rest des Fluges verbrachte ich damit, das IFE zu durchforsten, aber bis auf 2 Filme war für mich nichts Besonderes dabei.

Saga Class von Icelandair

Saga Class von Icelandair – Der Saga Shop

Ich bestellte aber im Vorfeld im Saga Shop online Handschuhe, die mir auf dem Flug ausgegeben werden sollten.
Ich war sehr gespannt, ob das so funktionieren würde. Und was soll ich sagen, das hat super geklappt. Mir wurde meine Ware ausgehändigt und ich konnte sogar mit meinen gesammelten Meilen bezahlen. (im Nachgang war das aber ein schlechter Deal. Behaltet besser die Meilen und löst diese beim nächsten Flugticket Kaffee bei Icelandair ein)

Saga Class von Icelandair

Nach knapp 3,25 Stunden erreichten wir die Küste von Island und wir gingen in den Landeanflug über.

Wir konnten diesmal einen herrlichen Blick über Island werfen, da es noch hell und fast wolkenlos war.

Saga Class von Icelandair

Mit meiner Action Cam DV HD nahm ich unseren Flug an der Küste Islands und den Landeanflug auf. Diese lade ich noch bei Youtube hoch und können dann über meinen YT Kanal geguckt werden.

Saga Class von Icelandair

Viel Verkehr auf dem kleinen Flughafen. Aber fast alles 757er von Icelandair.
So fuhren wir an unser Gate und konnten recht zügig das Flugzeug verlassen.

Ein sehr angenehmer Flug mit wirklich tollem Service. So fliegt man sehr gerne.

Saga Class von Icelandair

Der Flughafen ist sehr klein und hat nur einen Finger für die EU Flüge. So kann man sich nicht verlaufen und wird direkt in den Ankunftsbereich gelotst.

Saga Class von Icelandair

Also ab in das Erdgeschoss und den Koffer in Empfang nehmen.

Aber vorher gibt es noch einen Willkommensgruß von Icelandair.

Saga Class von Icelandair

Die Koffer waren nach ca. 5 Minuten auf dem Band und wir konnten diese direkt in Empfang nehmen und zu unserem Flybus laufen, der uns nach Reykjavik bringen sollte.
Die stehen immer bei jedem Flug bereit. Tickets können dafür vorher online gebucht, auch direkt als Paket mit Icelandair oder auch am Flughafen am Schalter.

Saga Class von Icelandair

MerkenMerken

MerkenMerken

Hits: 579

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu!