18.03.16 – Frankfurt nach Doha Boeing 777-300ER Business Class

Das erste mal Qatar Airways Business Class

Unseren Flug nach Thailand wollte ich im Vorfeld etwas angenehmer gestalten und habe ein wenig Geld zurückgelegt, um mir bzw uns diesen Flug zu ermöglichen. Ein Business Class Flug mit Qatar Airways.

Nach unserer Zugfahrt von Siegburg nach Frankfurt Flughafen gingen wir sehr zielstrebig in das Terminal 1 und suchten unseren Check In Schalter. Suchen beschränkte sich aber nur auf die Nummern der Schalter, da man sich nun doch schon etwas auskennt an diesem Flughafen.

Koh Phangan, Thailand 2016 846

Der Check In

Am Check In wurden wir dann sehr freundlich empfangen und begrüßt. Der Check In dauerte nicht wirklich lange und wir hatten das Glück, dass unsere Koffer bis nach Koh Samui durchgecheckt wurden.

 

Unser Reisebüro war sich da nicht ganz sicher, da unser Reiseanbieter Schauinsland Reisen keine korrekte Auskunft hierüber geben konnte und sich sicher war, dass es aufgrund der 2 unterschiedlichen Airlines nicht möglich wäre.

Koh Phangan, Thailand 2016 844

Koh Phangan, Thailand 2016 843

Aber es ging doch. Vorteil für uns; eine neue Information für unser Reisebüro, das wir auch sofort informierten.

BP - Blog
Als Tip hierfür – ihr solltet eure Buchungsummer aller Flüge kennen bzw griffbereit haben, es vereinfacht das ungemein.

Vom Check In ging es dann durch die Sicherheits- und dann durch die Passkontrolle.

Da wir aufgrund des Business Class Fluges auch eine Lounge betreten konnten, führte unser Weg direkt zur Meaple Leaf Lounge von Air Canada, die von Qatar Airways in Frankfurt mitgenutzt wird.

Die Lounge beschreibe ich HIER in einem eigenen Bericht.

Koh Phangan, Thailand 2016 824

Das Boarding und die Kabine der Boeing 777 – Business Class Flug mit Qatar Airways

Unser Boarding sollte um 10.00 Uhr anfangen, so sagte es unsere Boardkarte.
Um kurz nach 10 Uhr ging es dann auch los und die Passagiere der Business, sowie Familien und Personen mit Hilfebedürftigkeit durften als erstes die Boeing 777-300 ER betreten.

Eigentlich sollte es ein Airbus A350 sein, der uns nach Doha bringt, aber Qatar hat in dieser Woche alle Flüge umgestellt. Leider. Ich war doch etwas enttäuscht, da ich mich sehr auf den neuen Airbus gefreut hatte.

Aber alles „weinen“ bringt nichts, so gingen wir gut gelaunt und gespannt an Bord der Maschine und wurden an der Tür direkt freundlich empfangen und uns der Weg zum Sitz gezeigt.

Koh Phangan, Thailand 2016 822

Die Boeing 777 von Qatar hat eine Besonderheit in der Business Class. Sie hat eine 2-2-2 Bestuhlung und bietet Platz für 48 Passagiere in der Business Class.

Der Sitz war für uns in der 2-2-2 Anordnung echt perfekt. So konnten wir zusammen sitzen und den Flug genießen.

Koh Phangan, Thailand 2016 823

Unser Sitzplatz

Der Sitz bietet eine Vielzahl an Einstellungsmöglichkeiten, vor allem die Bettfunktion ist toll und die Massagefunktion.

Koh Phangan, Thailand 2016 812

Zusätzlich, da wir gerade beim Sitz sind, passt es gerade zu erwähnen, dass es genügend Ablage und Staufächer für die persönlichen Gegenstände gibt.

Am Sitz selber befindet sich ein Schiebefach, in dem sich eine Vittel Wasserflasche befindet, neben dem Sitz ein kleines Fach und im Vordersitz ist ein großer Stauraum für Taschen aller Art sowie für die Schuhe.

Koh Phangan, Thailand 2016 811
Koh Phangan, Thailand 2016 810
Koh Phangan, Thailand 2016 786
Koh Phangan, Thailand 2016 783
Koh Phangan, Thailand 2016 784

Service vor dem Start

Am Sitz angekommen wurden wir direkt von einer Flugbegleiterin mit Namen angesprochen und nach einem PreFlight Drink gefragt.

Wir mussten erst einmal nachfragen, was es denn alles gibt und bestellten dann einen Champagner. Ich einen weißen und meine Frau den Rosé.
Wir konnten auch noch zwischen kalten und heißen Tüchern wählen.
Hier wählten wir beide die heißen Tücher.

Koh Phangan, Thailand 2016 817

Bis zum Start tranken wir 3 Gläser Champagner und stießen so auf unseren Urlaub an. Wir konnten wirklich nicht so schnell gucken, wie uns nachgeschenkt wurde.

Kurz vor dem Start wurden wir bzgl. unserer Menüwünsche befragt. Die Menü und Getränkekarte erhielten natürlich vorher.

Koh Phangan, Thailand 2016 798

Das schöne an Qatar ist, dass man alles auf der Karte bestellen kann, und das auch wann man möchte.
Auf die Frage, ob wir direkt nach dem Start mit dem Essen starten wollen, antworteten wir mit ja. Wir hatten nämlich großen Hunger und konnten es nicht abwarten, das Essen zu probieren. Zusätzlich wurden wir gefragt, was wir direkt nach dem Start trinken möchten und was wir gerne beim Essen hätten.

Nach dem Start und zum Essen wählte meine Frau einen Shiraz für uns aus.

Um unseren Flug auch videografisch ein wenig festhalten zu können, befestigte ich eine Action Cam an eins meiner Fenster und wurde auch direkt von einer Flugbegleiterin angesprochen.
Aber nicht, dass ich diese entfernen soll, sondern um was für ein Modell es sich handelt und was ich damit vor habe, aus reinem Interesse und sehr freundlich. Filmen für den Blog natürlich.

Koh Phangan, Thailand 2016 814

Das Amenity Kit

Am Sitzplatz befand sich eine sehr gemütliche und warme Decke und ein großes weiches Kissen, sowie ein Amenty Kit von Giorgio Armani.

Koh Phangan, Thailand 2016 808

Dies beinhaltete für uns Männer, ein Parfum, einen After Shave Balsam, einen Lippenbalsam von Rituals, Ohrstöpsel, Socken und eine Schlafmaske.
Für Frauen ist das Parfum Si und eine Bodylotion von Si anstelle des After Shaves und zusätzlich ein Kamm vorhanden.

Auf der Bordtoilette gibt es dann noch zusätzlich Rasierer und Zahnbürsten inkl. Zahnpasta. Dort findet man auch Handcreme von Rituals.

So hat man wirklich alles, was man für einen Tagflug braucht.

Aber dann ging es auch endlich auf die Startbahn.

Der Start war sehr kraftvoll. Hat die 777 doch die größten und stärksten Turbinen seiner Klasse und einen klasse Sound.

Und kurz nach dem Start servierte man uns dann auch direkt warme Nüsse und ein Glas Shiraz.

Koh Phangan, Thailand 2016 805

Die Kabine und das IFE

Aber kommen wir auch mal zu der Kabine der 777.

 

Diese ist bei der 777 mit einem Stimmungslicht ausgestattet, das je nach Tageszeit die Farbe ändert und so einen Jetlag mindern soll. Es ist wirklich sehr angenehm und gerade bei
Abend- oder Nachtflügen macht dies viel aus.

Koh Phangan, Thailand 2016 816
Koh Phangan, Thailand 2016 813

Das InFlight Entertainment System, das bei Qatar Oryx genannt wird, bietet eine Auswahl von über 1000 Filmen, Serien und Musik, sowie diverse Spiele und einen eigenen Bereich für Kinder an.
Die aufgespielten Sachen sind meist sehr neu, aber es gibt auch viele bekannte Filme bei der Auswahl.

Was wirklich sehr schön ist, ist der Fluginformationsbereich. Dieser kommt mit einer 3D Karte und bietet alle Informationen, die man benötigt.

 

Koh Phangan, Thailand 2016 771

Koh Phangan, Thailand 2016 785

Gesteuert wird das IFE entweder über eine Fernbedienung oder das Touchdisplay, wobei das bei der Entfernung zum Sitz doch etwas umständlich wäre und wer will schon ständig aufstehen? Ich nicht.

Koh Phangan, Thailand 2016 774

Koh Phangan, Thailand 2016 773

Restaurantmenüs in der Luft

Nach der Startphase und Erreichen der Reisehöhe wurde dann der Tisch eingedeckt und der 1. Gang serviert.

Koh Phangan, Thailand 2016 800

Für meine Frau kam als Vorspeise eine Spargelsuppe.

Koh Phangan, Thailand 2016 779

Und für mich eine geräucherte Hähnchenterine mit Chutney.

Koh Phangan, Thailand 2016 797

Dem folgte für uns ein Classic Arabic Mezze. Brot mit 3 verschiedenen Aufstrichen. Sehr zu empfehlen und absolut lecker.

Koh Phangan, Thailand 2016 778

Als Hauptgang gab es einmal karamellisierte rote Zwiebeln und Feta…

Koh Phangan, Thailand 2016 777

und eine Hähnchenbrust mit Pesto.

Koh Phangan, Thailand 2016 796

Darauf folgte eine Käseplatte…

Koh Phangan, Thailand 2016 794

und Früchte der Saison…

Koh Phangan, Thailand 2016 793

und zum Abschluss ein Eis.

Koh Phangan, Thailand 2016 780

Das Essen war sehr lecker und das Beste, was wir bisher an Bord eines Flugzeuges gegessen haben. Es wurde perfekt gekocht und angerichtet.

Es wirkt alles sehr viel, und das war es wirklich auch. Aber wir wollten natürlich alles probieren und haben auch viel geteilt.

Man kann einfach nur sagen, dass das Essen wirklich hervorragend ist und Restaurantcharakter hat.
Wer nicht alles direkt hintereinander essen möchte, kann sich das auch über den Flug verteilen lassen.

Nach dem Essen wurde uns noch eine kleine Tafel feinster schweizer Schokolade gereicht. Diese schmecht wirklich gut.

Koh Phangan, Thailand 2016 787

Nach dem Essen gab es dann erstmal ein wenig Entertainment Programm aus dem IFE.

Aber ich möchte euch natürlich auch die Bordtoilette nicht vorenthalten.

Koh Phangan, Thailand 2016 792

Sie ist sehr sauber und wird auch ständig während des Fluges gereinigt. Es gibt insgesamt 4 Toiletten für max. 48 Passagier in der Business Class.

Koh Phangan, Thailand 2016 791

Als Pflegeprodukte gibt es Lotion und Cremes von Rituals.

Koh Phangan, Thailand 2016 790

Die schon erwähnten Zahnbürsten und Rasierer liegen auch hier direkt bereit und man muss sie nicht erst suchen.

Koh Phangan, Thailand 2016 789

Kurz vor Doha ging dann auch die Sonne unter und wir konnten dies durch unsere Fensterseite gut beobachten. Ein herrliches Bild bietet sich da jedesmal in so größer Höhe.

Koh Phangan, Thailand 2016 767

Mit der untergehenden Sonne veränderte sich auch das Licht an Bord in ein schönes Burgund. So wie die offizielle Farbe von Qatar Airways.

Koh Phangan, Thailand 2016 761

Kurz vor der Landung in Doha wurde auf den Bildschirmen die Zeiten und Gates für diverse Anschlussflüge angezeigt. Unserer war noch nicht gelistet, das wir gut 2 Stunden Aufenthalt in Doha hatten.

Koh Phangan, Thailand 2016 766

Und dann waren die knapp 5,5 Stunden Flugzeit auch schon um. Sie vergingen wie im Flug und waren wirklich sehr sehr angenehm.

Der Service war erstklassig, die Flugbegleiterinnen alle freundlich, hilfsbereit und ständig zur Stelle, wenn man etwas benötigte.

Koh Phangan, Thailand 2016 763

Die Landung in Doha war pünktlich.

Koh Phangan, Thailand 2016 759

Als Fazit kann man nur sagen. Toll. Immer wieder gerne.
Qatar versteht wirklich seinen Job und verdient diese, wenn auch selbst ernannten, 5*.

Jetzt verließen wir das Flugzeug und machten uns auf dem Weg in Richtung Al Mourjan Lounge. Die Business Class Lounge von Qatar Airways am Flughafen Hamad International. Darüber gibt es auch HIER einen gesonderten Bericht.

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.