01.03.2016 – Bangkok nach Doha Boeing 777-300ER Business Class

Unser Business Class Flug mit Qatar Airways

Koh Phangan, Thailand 2016 168

Nach dem Flug mit Bangkok Airways kamen wir am Flughafen Bangkok an. Und bald sollte unser Business Class Flug mit Qatar Airways nach Hause starten. Ok, mit Zwischenstopp in Doha.

Da wir unsere Koffer auf dem Rückweg nicht durchgecheckt hatten, mussten wir natürlich nochmal einchecken.

 

Der Check In

Koh Phangan, Thailand 2016 167

Also auf geht es zum Qatar Airways Schalter.

Der Check In ging wieder sehr schnell. Wir durften sogar am First Class Schalter einchecken, da alle anderen Business belegt waren. So gab es am Koffer dieses schönen gelben Schildchen „First Class“. Ein bisschen übertrieben, aber egal.

Neben den Boardkarten gab es die Karten für die Lounge und eine Priority Card für die Grenzkontrolle. Das vereinfacht wirklich vieles bzw verschnellert den ganzen Ablauf. In Bangkok gibt es einen eigenen Bereich für die Sicherheitskontrolle und die Immigration.

So durchstöberten wir ein wenig den Duty Free Bereich und machten uns dann auf den Weg zur Royal Orchid Lounge (Bericht gibt es HIER).

Nach der Lounge ging es auf zum Gate.

Koh Phangan, Thailand 2016 140

Chaos beim Boarding?

Koh Phangan, Thailand 2016 138

Ich hatte schon im Vorfeld oft gelesen, dass es in Bangkok oftmals zu chaos an den Gates bzgl Priority Einstieg und normalen Paxen gab.

Wir konnten dies aber nicht nachvollziehen. Es gab 2 Türen für die Passagiere.

1x Business und 1x Eco. Neben der Business durften auch Familien und hilfebedürftige direkt einsteigen. Alles ohne drängeln. Dies konnte ich also nicht bestätigen und war auch froh über diesen Umstand. Ich mag diese Hektik überhaupt nicht, da jeder seinen Sitzplatz schon hat.

Koh Phangan, Thailand 2016 137

 

Unglückliches Boarding durch die Business Class

Koh Phangan, Thailand 2016 135

Was aber wirklich ärgerlich war, war der Umstand, dass man den ersten Finder für den linken Gang und den zweiten Finger für den rechten Gang nutzte. So staute es sich im gesamten Business Bereich. Mich störte es aber nur daher, da man wie im Käfig angestarrt wurde.

Unser Flugzeug war wieder eine Boeing 777-300ER mit der Bestuhlung 2-2-2 und den selben Sitzen wie bei unserem Hinflug. So werde ich euch diesmal nicht noch einmal den Sitz erklären oder das IFE. Dies ist alles genau gleich.

Unser Flug sollte diesmal 7 Stunden dauern.

Koh Phangan, Thailand 2016 136

PreFlight Drink und Amenity Kit

Die Flugbegleiter kamen auch hier direkt nach dem wir den Sitz erreichten und fragten uns nach einem PreFlight Drink.

Koh Phangan, Thailand 2016 130

Und so orderten wir wiedermal weißen und rosé Champagner. Die sind aber auch einfach lecker.
Heiße Tücher waren auch wieder für uns geordert und taten richtig gut. Wir waren ja auch schon ein paar Stunden unterwegs.

Am Platz lag auch schon das Amenty Kit bereit und wir bekamen wieder einen Pyjama überreicht, da wir ja einen Nachtflug hatten.

Koh Phangan, Thailand 2016 126

 

Der Service

Kurz vor dem Start wurde unsere Essenswünsche aufgenommen und der Getränkewunsch für nach dem Start und das Essen. Diesmal orderten wir einen Merlót.

Der kam nach dem Start auch zusammen mit warmen Nüssen.

Koh Phangan, Thailand 2016 118

Für mich persönlich war der Wein zu stark. Für meine Frau war er genau richtig. Aber so sind Geschmäcker verschieden.

Koh Phangan, Thailand 2016 115

Mal ein Bild mit Pyjama. Nicht das man meint, ich erzähle nur, dass ich den angehabt hätte. Der war wirklich angenehm zu tragen und verhindert natürlich das knittern der eigenen Anziehsachen im Schlaf. Und schlafen in Jeanshose ist nicht wirklich angenehm.

Koh Phangan, Thailand 2016 127

Als Vorpeise gab es eine Suppe, die dieses mal aber nicht wirklich schmeckte. Sie war leider zu essighaltig.

Koh Phangan, Thailand 2016 109

Das Arabic Mezze war dafür wieder sehr lecker.

Koh Phangan, Thailand 2016 110

Meine Frau schien diesmal etwas mehr Pech zu haben, denn auch die Nudeln waren nicht gut und schmeckten etwas fad.

Koh Phangan, Thailand 2016 108

Mein Lamm dagegen war sehr bekömmlich und schmeckte wirklich gut.

Koh Phangan, Thailand 2016 107

Wir hatten eigentlich noch die Käseplatte und die Früchte bestellt, hatten jedoch nach den Gängen erstmal keinen Hunger mehr und bestellten das Essen ab. Auch das ist kein Problem.

Kurz vor der Landung gab es für mich noch ein Beef Panini, was ganz ok aber nichts besonderes war.

Koh Phangan, Thailand 2016 106

Die Masse des Fluges nutzen wir, um ein wenig schlafen zu können, da wir schon lange auf den Beinen waren und noch ein bisschen Reisezeit vor uns hatten. Eigentlich immer zu schade, aber dafür hat man ja auch eine Bettfunktion. Der Sinn ist ja eigentlich entspannt und ausgeschlafen an seinem Ziel anzukommen.

Aber wenn man es nicht gewohnt ist.

Kur vor der Landung wurden wir wieder von dem herrlichen Moodlight geweckt.

Koh Phangan, Thailand 2016 120
Koh Phangan, Thailand 2016 121

Und landeten pünktlich in Doha. Der Flug war bis auf wenige Ausnahmen sehr angenehm. Über Indien hatten wir jedoch eine Gewitterfront in unmittelbarer Nähe, was das Flugzeug doch ein wenig durchgeschüttelt hatte, dass sich sogar die Crew anschnallen musste.

Leider hatte meine Frau etwas Pech mit dem Essen. Der Service war aber wieder hervorragend, auch wenn wir die meiste Zeit an Bord geschlafen haben oder einen Film guckten.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.