Mit der Singapore Airlines Business Class im A350 nach Milan ging es für mich in Richtung Heimat. Ok in Mailand musste ich noch umsteigen, aber zuerst hieß es für mich ein 13 Stunden Business Class Flug mit Singapore Airlines. Und das in einem Airbus A350-900.

Singapore Airlines Business Class im A350

Check In – Singapore Airlines Business Class im A350

Singapore Airlines Business Class im A350

Ich war sehr früh am Schalter von Singapore Airlines. Eigentlich schon fast zu früh. Aber das sollte kein Problem darstellen, konnte ich trotzdem schon einchecken und erhielt meine Bordkarte. Das ganze dauerte nur wenige Minuten und dann hielt ich meine Bordkarte in der Hand und machte mich auf dem Weg zur Passkontrolle und dann in die Lounge. Die Sicherheitskontrollen kommen nämlich erst kurz vor den Gates.

Einen Artikel über die SilverKris Lounge findet ihr hier:

Boarding und Kabine – Singapore Airlines Business Class im A350

Leider hatte unsere Maschine schon 15 Minuten Verspätung angezeigt und die neue Abflugzeit war nun für 00:00 Uhr angesetzt. Ich machte mich also auf dem Weg zum Gate und wartete auf den Aufruf zum Boarding.

Singapore Airlines Business Class im A350

Doch das zog sich noch ein bisschen, erst kurz vor 00 Uhr konnten wir in die Maschine einsteigen. Und da hatte ich Glück, denn ich war einer der ersten in der Maschine und konnte somit ein paar Bilder ohne weitere Passagiere machen.

Die Business Class Kabine ist in zwei Bereich aufgeteilt. Einen größeren vorne im Flugzeug und dann hinter der zweiten Tür einen kleineren Bereich. Ich hatte meinen Sitzplatz 22K im hinteren Bereich mit 4 Reihen in einer 1-2-1 Bestuhlung.

Auch hier bei Singapore Airlines gibt es das sogenannte Moodlight, jedoch wird es hier etwas dezenter eingesetzt und es hat nur minimale Abstufungen. Es ist aber trotzdem angenehmer für die Augen und hilft bei der Entspannung zur Schlafphase und bei der Aufwachphase.

Premium Economy Class – Singapore Airlines A350

Direkt hinter der Business Class befindet sich die Premium Economy Class, die in drei Reihen in einer 2-4-2 Bestuhlung eingebaut wurde. Die Sitzplätze sehen auch sehr angenehm aus, bieten einigermaßen Beinfreiheit und lassen sich auch individuell einstellen.

Das IFE – Singapore Airlines Business Class im A350

Singapore Airlines Business Class im A350

Das InFlight System von Singapore Airlines bietet den Passagieren eine Vielzahl von Filmen, Serien, Musik uvm.

Im Gegensatz zu anderen Airlines lässt sich hier der Bildschirm nicht per Touch bedienen, sondern nur über das Touchpad, welches sich in der Seite befindet.

Singapore Airlines Business Class im A350

Das IFE spricht sofort an und hat eine sehr gute Auflösung. Ich habe drei Filme in der Zeit des Fluges schauen können und kurz vor der Landung hatte ich die Flugkarte laufen.

Singapore Airlines Business Class im A350

Mein Sitzplatz 22K – Singapore Airlines Business Class im A350

Singapore Airlines Business Class im A350

Der Sitzplatz ist einer der breitesten, auf dem ich je Platz genommen habe. Hier könnte man auch zu zweit bequem sitzen. Auf dem Sitz liegt schon ein großes, sehr bequemes Kissen bereit. Eine Decke steckt hinter der Rückwand.

Ebenfalls lagen hier Schuhe, Socken und eine Schlafmaske bereit. Denn ein Amenity Kit gibt es bei Singapore Airlines nicht. Leider. Aber alles andere, was man sonst in einem Kit findet, befindet sich auf der Bordtoilette.

Singapore Airlines Business Class im A350

Den Sitzplatz kann man komplett flach einstellen mit den Bedienelementen und sogar eine Bettfunktion ist möglich. Dafür muss man nur die Lehne umklappen. Hinter der befindet sich nämlich eine Matratze, die mehr Komfort für die Schlafphase bietet. Und daher liegt auch hier die Decke.

Singapore Airlines Business Class im A350

Was man beachten muss ist, dass man beim schlafen leider schräg liegen muss. Das liegt an der Sitzpositionierung. Für den Schlaf ist das etwas ungewohnt, aber vorweg, ich habe gute 8 Stunden auf dem Nachtflug schlafen, also war es nicht unbequem. Es dauert nur ein wenig, bis man sich daran gewöhnt hat und das auch beim umdrehen verinnerlicht.

Singapore Airlines Business Class im A350

Direkt am Sitz links der Sitzfläche befinden sich alle Knöpfe, um den Sitz zu bedienen und auch um das Licht zu steuern, den Monitor Ein und Aus zu schalten oder nach den Flugbegleitern zu rufen.

Singapore Airlines Business Class im A350

Rechts neben dem Sitz ist das Touchpad, die Ladebuchsen und genug Ablageflächen. In einer Ablage liegen auch die Kopfhörer und eine Flasche Wasser bereit.
Ablagen gibt es weitere in der riesigen Fläche des Bildschirmes. Rechts daneben gibt es ein Getränkefach, Spiegel und ein Fach für persönliche Dinge.

Sollte man einmal während des Fluges seine absolute Ruhe haben wollen, dann gibt es die Möglichkeit den “Do Not Disturb” Knopf zu drücken. Dann wird man von den Flugbegleitern in Ruhe gelassen und kann schlafen.

Singapore Airlines Business Class im A350

Der Service – Singapore Airlines Business Class im A350

Singapore Airlines Business Class im A350

Kurz vor dem Start wurden Getränke gereicht. Ich entschied mich für ein Glas Champagner.

Singapore Airlines Business Class im A350

Und es gab noch ein heißes Tuch. Ich liebe diese heißen Tücher vor den Flügen, entspannen die doch ein wenig.

Singapore Airlines Business Class im A350

Nach dem Start wurde noch einmal ein Getränk und warme Nüsse an den Sitz gebracht.

Durch die Menükarte, die bereits am Sitz lag, konnte man sich schon einige Zeit auf das Menü freuen und eine Auswahl treffen. Ich wählte als Hauptgang den Kabeljau.

Das Abendmenü – Singapore Airlines Business Class im A350

Als Vorspeise wurden die Muscheln gereicht. Eigentlich esse ich keine, aber man muss ja probieren, was einem serviert wird. Sonst wird es weggeschmissen und das will ja keiner.

Die Hauptspeise war dann der von mir gewählte Kabeljau, wirklich sehr gut angerichtet und auf den Punkt.

Als Nachttisch gab es dann einen Windbeutel, der ebenfalls sehr gut war.

Zum Abschluss wurde dann auf einem Wagen frischer Käse gebracht. Hier kann man sich aussuchen, welcher Käse auf den Teller kommt und ob man dazu noch ein paar Früchte haben möchte.

Das gesamte Menü war sehr lecker und gut angerichtet. Vor allem war es trotz der 4 Gänge nicht so üppig und man fühlte sich nicht so voll. Bei den noch folgenden 11,5 Stunden sicher sehr sinnvoll.

Der Flug – Singapore Airlines Business Class im A350

Unser Flug verspätete sich leider um ca. eine Stunde. Wir mussten leider lange am Gate auf einen freien Slot warten, da die Maschine schon von Anfang etwas Verspätung hatte. Das war aber noch kein Problem, hatte ich in Mailand doch genug Puffer bis zu meinem Weiterflug.

Singapore Airlines Business Class im A350

Nach dem Essen habe ich noch einen Film geguckt. Ich war aber zu müde und dann machte ich mich fertig für das Bett in 10.000 Metern Höhe. Das Bett wurde mir von einer netten Flugbegleiterin fertig gemacht, während ich mich auf der Bordtoilette umzog. Als ich mich hinlegte, fragte sie mich noch, ob ich das große Frühstück 2.5 Stunden oder das kleine 1 Stunde vor der Landung einnehmen möchte. Ich wählte das große Frühstück.

Singapore Airlines Business Class im A350

Der A350 ist so angenehm leise in der Kabine, dass man auch keine Ohrenstöspel braucht. Man gewöhnt sich an das Summen der Turbinen. Der Flug war auch sehr ruhig und angenehm, nur kurz vor meinem Schlaf hat es ein wenig angefangen zu wackeln. Davon habe ich aber nicht viel mitbekommen, da ich dadurch eingeschlafen bin.

8 Stunden habe ich noch nie auf einem Flug geschlafen. Das war schon sehr angenehm und obwohl ich gerne den Flug komplett erlebe, war der Schlaf sehr wichtig.

Das Frühstück – Singapore Airlines Business Class im A350

Wie von der Flugbegleiterin versprochen, wurde ich 2.5 Stunden vor der Landung geweckt. Der Sitz wurde wieder hergerichtet und ich bekam ein Frühstück gereicht.

Es startete mit Früchten, dazu gab es Kaffee, Orangensaft und Wasser.

Gefolgt von einem griechischen Joghurt mit Müsli. Dazwischen wurde noch ein Croissant gereicht. Das hat es aber leider nicht auf ein Bild geschafft.

Singapore Airlines Business Class im A350

Und zum Abschluss ein Omelett mit Kartoffeln und Würstchen.

Wie auch das Abendmenü war das Frühstück sehr lecker und auch nicht zu viel. Die Weckzeit war auch sehr gut gewählt, so hatte ich noch Zeit vor der Landung meinen Film zu Ende zu schauen.

Singapore Airlines Business Class im A350

Der Flug mit Singapore Airlines Business Class im A350 nach Mailand war mit 13 Stunden einer der längsten, den ich bisher hatte. Normalerweise fliege ich lieber Tagesflüge, aber dieser Nachtflug war sehr gut. Ich habe sehr gut geschlafen, gut gegessen und die Crew war hervorragend. Singapore Airlines ist nicht ohne Grund eine der besten Airlines der Welt. Zusammen mit dem neusten und modernsten Flugzeuge, dem A350, ergibt das eine perfekte Mischung.

Unseren Bericht gibt es auch bei Pinterest

https://www.pinterest.de/hometravelz/
Sharing is caring

Aufrufe: 1128

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.