Stockholm – Oslo Economy Class

Ein kurzer Flug zwischen 2 Ländern

Vom Flughafen Stockholm Arland sollte es mit Scandinavian Airlines nach Oslo gehen. Der Oslo – Stockholm Shuttle mit SAS.

Aber erst einmal waren wir überrascht und direkt genervt. Wir hatten den Skandinavienurlaub ja über das Portal ab-in-den-urlaub.de gebucht und auch beim Hinflug Probleme mit dem Gepäck gehabt.

 

 

Der Check In

So mussten wir beim Self Check In Schalter feststellen, dass wir noch ein Gepäckstück dazu buchen mussten. Da ich online auch mit Buchungsnummer nichts einsehen konnte, konnte ich nur nach dem Tarif gehen und da wäre es eigentlich dabei gewesen. Denkste. Also ma eben 70€ für 1 Koffer bezahlt.

Ging ja nicht anders, er muss ja mit.

 

 

 

Nach dem wir das Gepäck Tag selbstgedruckt und an den Koffer geklebt hatten, ging es zum Kofferband. Und auch hier macht man alles alleine. Scanner in die Hand, Koffer auflegen, wiegen lassen, Einscannen und dann fuhr der Koffer davon. Wofür bezahl ich eigentlich Geld, wenn ich alles selber machen muss?

 

 

Aber es sollte dieses mal noch dicker kommen. Unser Flugzeug hatte genau 1 Stunde Verspätung. Als wir informiert wurden, da sollte das Boarding eigentlich beginnen, war der Flieger in Oslo nicht einmal gestartet.

Gut, da kann man nichts machen, aber unsere Oslo Abend Planung war damit dahin.

 

Das Boarding und die Sitzplätze – Oslo – Stockholm Shuttle mit SAS

Nach dem der Flieger dann endlich in Stockholm angekommen war, wurde er schnell geleert, gereinigt und für den neuen Flug vorbereitet. Wir konnten aber schon boarden und da wir Plätze in den hinteren Reihen hatten, gingen wir aus dem Finger vom Gate über die Parkposition in das Flugzeug.

 

 

Eine Boeing 737-800 ohne Winglets soll uns nach Oslo bringen.

 

 

Die Sitze sind vom gleichen Hersteller wie bei Lufthansa und Eurowings. Sehr gemütlich und angenehm gepolstert.

 

 

Am besten war aber der Sitzabstand. Der war wirklich sehr sehr angenehm und das größte, was ich in letzter Zeit in der Economy Class hatte.

 

 

 

Auch auf den Flügen der SAS gibt es in den günstigsten Tarifen kein Trinken und Essen mehr.

Dafür ist natürlich alles mögliche käuflich zu erwerben.

 

 

Von Alkohol, über Softdrinks, Snacks und Smoothies gibt es nahezu alles.

 

 

Genau 1 Stunde als geplant rollte unser Flugzeug endlich vom Gate.

 

 

Der Flug an sich sollte auch nur 50min dauern, also kurz hoch – Service – und wieder landen.

Wir sparten uns aber ein Getränk oder Essen, da wir am Flughafen während der Wartezeit etwas gekauft hatten.

 

Der Flug war ruhig und ohne wackeln und wir gingen nach kurzer Flugphase in Reisehöhe in den Landeanflug über.

 

 

Und da hatten wir dann den Grund für die Verspätung. In Oslo hatte es plötzlich und unerwartet angefangen zu schneien. Und das nicht gerade wenig. So schneite es in kurzer Zeit bis zu 20cm Neuschnee.

Für den Schnee war die Landung aber sehr entspannt und sanft. Die Landebahn  war auch kaum geräumt und auch der Taxiway hatte noch gut Schnee. Man scheint dies hier aber gewöhnt zu sein.

Bei uns in Deutschland wäre jetzt schon Chaos ausgebrochen und nichts mehr gegangen.

 

Jetzt kommen wir aber zu etwas kuriosem. Wir landeten in Oslo mit 1 ständiger Verspätung und viele an Bord hatten Anschlussflüge. Wohin auch immer. Langstrecke oder in den Norden von Norwegen.

Da standen wir nun. Aber nicht am Gate. Nein ca 5 Meter davor. Der Finger ließ sich aufgrund des Schnees nicht bewegen. So musste erst der Schnee geräumt werden und dann konnten wir ans Gate fahren. Das dauerte ca. 10 Minuten und man wurde langsam ungeduldig. Gut, bei Anschlussflügen kann ich das verstehen, wir warteten einfach geduldig. Man konnte es eh nicht ändern.

 

 

Fast als letzter verließen wir das Flugzeug um alle Hektiker in Ruhe aussteigen zu lassen.

 

 

 

Aber auch am Gepäckband ging für uns das „Drama“ weiter. Nicht Wirkich schlimm, aber es passte zum Flugtag. Unser Koffer kam natürlich fast als letzte vom Band. Jetzt war unsere Abendplanung komplett dahin.

 

 

Dafür aber noch etwas erfreuliches. Wir hatten das Flughafenhotel Best Western Airport Hotel gebucht und dahin gibt es einen Flughafenshuttle. Für 7€ pro Person kann man die 3 Haltestellen fahren. Alle 20 Minuten fährt ein Bus in diese Richtung.
Aber nicht nur dahin, es gibt viele Flughafenshuttles in alle möglichen Richtungen und auch in die Stadt Oslo fährt ein Bus.

 

 

Dafür einfach ein Ticket am Automaten ziehen und im Bus, je nachdem wie viel Zeit man hat. Man benötigt nur eine Visa/Mastercard und schon funktioniert es.

 

 

Übrigens, es schneite immer weiter die Nacht und der Räumdienst hatte sehr viel zu tun am Flughafen.

 

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.