Tagesausflug in Dubai – Burj Kahlifa, Dubai Mall Aquarium, der Gold Souk und die Burjuman Mall am nächsten Morgen

Knapp 1 1/2 Tage – Ein Tagesausflug in Dubai

 

Ich startete meinen Tag mit ein wenig Sport, einem Besuch im Pool des Hotels und mit einem ausgiebigen Frühstück. Gestärkt hierdurch machte ich mich auf dem Weg vom Hotel Park Regis zur nächstgelegenen Metro Station. Eigentlich sind es nur knapp 750m, aber die Sonne knallte mit unerbittlicher Härte auf Dubai. Ein einfacher Tagesausflug in Dubai.

 

Die Metro in Dubai

Meine Haltestation sollte Burjuman sein und mich dann mit der Metro zur Dubai Mall/Burj Khalifa bringen.

Ich kaufe also für heute ein Tagesticket, was mich berechtigt den ganzen Tag alle Linien nutzen zu können. Der Preis hierfür waren 40 Dirham, also knapp 10€.

 

img_0334

Die Metrostationen sind sehr sauber und übersichtlich. Mann kommt nur mit dem Ticket in die Metro, da eine automatisierte Kontrolle stattfindet. An meiner Station war ein Kreuz von 2 Bahnen, so dass man hier ausnahmsweise darauf achten musste, welche Bahn man nimmt. Sonst hatte man nur 2 Richtungen. Das gestaltet das Reisen mit der Metro doch sehr einfach.

Fahrpläne hängen aber überall aus und die Ansage sind in englisch und arabisch.

 

img_0484

 

Für mich waren es von der Burjuman bis zur Dubai Mall Station nur 5 Halte. Aber zu Fuß wäre der Weg einfach zu weit (knapp 5km) und zu heiß. Die Entfernung geht ja eigentlich, aber Dubai ist nicht für seine Fußgängerfreundlichkeit bekannt, da die meisten entweder öffentliche Verkehrsmittel oder das Auto nutzen.

 

img_0336

 

img_0338

Angekommen an der Dubai Mall ging es für mich erstmal nach draußen, um das Burj Khalifa in ganzer Pracht zu sehen. Wir waren zwar schon einmal hier, aber es ist immer wieder gigantisch, dieses riesige Bauwerk zu betrachten.

 

Dubai Mall und Burj Khalifa

 

Mein Ticket für eine Fahrt, gebucht wie beim ersten Besuch über * GetYourGuide , in den 128. Stock galt außerdem erst für 13:00 Uhr, somit hatte ich noch gut 3 Stunden Zeit.

 

img_0339

Nach dem ich ein paar Fotos geschossen hatte, machte ich mich auf zum Dubai Mall Aquarium. Der Preis von 25€ für den Eintritt erscheint zwar sehr hoch, aber es ist auch sehr sehr interessant. Gerade weil man dies in einer Mall auch nicht wirklich erwarten würde.

Also kurz anstellen, Ticket kaufen und los ging es.

 

Das Dubai Mall Aquarium

 

img_0393

Zuerst führte der Weg durch einen Tunnel durch das komplette Aquarium, welches man auch sehr gut von außen sehen kann.

img_0354

img_0355

img_0356

img_0357

img_0358

img_0359

img_0360

img_0361

img_0362

img_0363

 

Und dann ging es in die 2. Etage, wo eine große Fläche verschiedene Aquarien mit den unterschiedlichsten Tierarten ausgestellt sind.

Hier lasse ich einfach mal die Bilder für sich sprechen.

 

img_0365

img_0366

img_0367

img_0371

img_0372

img_0373

img_0374

img_0375

img_0376

img_0377

img_0379

img_0381

img_0382 img_0385

 

img_0386

img_0387

 

Der Besuch war wirklich interessant und man kann hier gut ein bisschen verweilen. Vor allem für Kinder ist das Aquarium sehr interessant.

 

img_0388

 

 Nächster Halt: 124. Stock – Burj Khalifa

img_0398

Meine Besuchszeit für das Burj Khalifa näherte ich und so machte ich mich auf den Weg zum Eingang. Dieser befindet sich in der unteren Etage der Mall in der Nähe des Food Market, oder auch Fressmeile genannt.

Oben angekommen bot sich direkt ein herrlicher Blick über die Stadt Dubai. Zwar war es am Horizont nicht ganz klar, aber die Sicht war trotzdem sehr gut.

 

img_0399

img_0409

 

Das Burj Khalifa bietet in alle Richtungen eine sehr schöne Aussicht. Die Plattform ist auf dem 124. und 125. Stock und man kann eigentlich auch unbegrenzt hier oben verweilen.

Es gibt natürlich auch einen Souvenirsladen, der alle möglichen Dinge über Dubai und vor allem das Gebäude anbietet.

 

img_0413

img_0414

img_0415

 

Gerade abends würde man hier eine tolle Show der Dubai Fountain bekommen. Die Show findet jeden Abend ab 18:00 Uhr jede halte Stunde statt. Hier wird eine Wasserfontänenshow mit Musik unterlegt dar geboten.

 

img_0416

 

Und natürlich darf die Urkunde des Guinness World Records nicht fehlen.

 

 

img_0419

Für jeden, der Dubai besucht, sollte dieses Gebäude absolut Pflicht sein. Es ist beeindruckend in dieser Höhe auf einem Gebäude zu sein. Die Aussicht ist wirklich sehr schön und die Kosten sind überschaubar.

Mein Ticket habe ich im Vorhinein über getyourguide.de für 36€ gebucht.

 

 

Der Gold Souk – Dubai Palm Deira

 

Nach dem ich wieder unten auf dem Boden angekommen war, machte ich mich wieder auf dem Weg zur Metro. Ich wollte ja auch noch den Gold Souk, also den Gold Markt, besuchen.

So führte mich die Fahrt diesmal von der Haltestelle Dubai Mall nach Palm Deira.

 

img_0423

Gerade aus der Station heraus gekommen, konnte man den Fischereihafen sehr gut riechen. Dieser liegt nur wenige Meter neben der Station.

Aber mein Weg führte zum Souk.

img_0424

 

Im Gegensatz zum Bereich um das Burj Khalifa wirkt es alles hier weniger modern. Hier leben und arbeiten mit Masse Menschen aus Asien. Gerade Pakistan, Bangladesch und Indien sind hier am meisten vertreten.

 

img_0426

img_0427

 

Auf dem Markt angekommen ist man umgeben von Touristen und Händlern.

 

img_0429

 

Gold, Gold und noch mehr Gold

 

Neben den ganzen Geschäften, die sich hier aneinander Reihen und alle Gold in unterschiedlichsten Variationen verkaufen, bieten hier „fliegende“ Händler alles mögliche an.

Man kann Uhren, Gürtel, Schmuck, Kaschmir Schals, Stoffe und Kleidung aller Art erwerben.

 

 

Aus reiner Neugierde ging ich mit einem Verkäufer einmal mit. Ich wollte mir das Geschäft und die Ware einmal ansehen.
Das interessanteste ist eigentlich, dass man auf der Hauptstraße angesprochen wird und dann erst einmal in eine Nebenstraße geführt wird, dann in ein Gebäude in den 1. Stock hinein in ein sehr kleines und enges „Geschäft“.

Ich war auch hier nicht der einzige, der sich die Ware zeigen ließ.

Interessiert an ein paar Uhren und einem Gürtel, wurde mir fast alles angeboten, was ich auch nicht haben wollte.

Die Uhren waren sehr gute Nachbildungen, aber alle absolut nicht mein Geschmack und so entschied ich mich meiner Frau einen Gürtel zu kaufen. Kurz gehandelt und dann war der Preis fertig.

Es sei aber gesagt, dass man hier ohne Angst zu haben mitgehen und auch wirklich einfach Nein sagen kann und man dann auch in Ruhe das Geschäft verlassen kann. Hier ist keiner böse und es wird einem auch nicht hinterher gelaufen.

Die Menschen hier wollen zwar alle Geld verdienen, aber man wird hier nicht bedrängt, wie man es vielleicht in anderen Ländern kennt.

Nach dem ich also den Gürtel erworben hatte, führte mich mein Weg wieder zur „Hauptstraße“ des Gold Souks.

 

img_0431

 

 

Hier jetzt ein paar Impressionen, was hier angeboten wird und wie es ausgestellt wird.

 

img_0433

 

Für mich wäre das alles ein wenig zu viel Gold, aber es gibt hier sehr viele Touristen, die mit voll gepackten Tüten aus den Geschäften wieder herauskamen.

 

img_0435
Geschäft an Geschäft bieten hier Gold an.

 

img_0437

Nervige Händler auf dem Souk

Was aber wirklich nach einiger Zeit etwas nervig wird, ist die Tatsache das alle 5 Meter ein Händler dir seine Ware anbieten will. Ich weiß nicht, wie oft ich hier „No“ gesagt habe.

Nach dem verneinen gehen die Händler dann auch sofort und rennen dir nicht die ganze Zeit hinterher, aber es macht dann einfach die Masse.

 

img_0439

img_0440

 

Nach dem ich dann die Straße verlassen hatte, merkte ich erstmal, dass ich eine Station zu weit gefahren war und nicht den Eingang genommen hatte, sondern über eine Seitenstraße auf den Gold Souk kam.
Egal, Hauptsache ich war da und habe die Eindrücke sammeln können.

 

img_0441

 

Ich mache mich dann am späten Nachmittag auf den Weg zurück zum Hotel.

An der Metro Station konnte ich allerdings nicht an einem Schild vorbei gehen, ohne es zu fotografieren.

Anscheinend gab es wohl einige Beschwerden bzgl. des Geruchs in der Metro, was die Stadt dazu veranlasste, frischen Fisch vom Markt aus der Metro zu verbannen.

 

img_0442

 

An der Haltestelle Burjuman angekommen, hatte ich nur noch wenige hundert Meter bis zu meinem Hotel. Ich hatte auch nicht die besten Schuhe an diesem Tage an und so war ich froh, dass ich endlich wieder im Hotel war.

 

img_0445

img_0446

img_0447

 

Tag 1 geschafft – Sonnenuntergang in Dubai

 

Ich machte es mir oben auf der Dachterrasse bzw. im Pool gemütlich und schaute mir den Sonnenuntergang über Dubai an.

 

img_0471

 

Nach dem die Sonne untergegangen war und ich erst einmal duschen ging, setzte ich mich wieder oben auf die Terrasse und bestellte mir etwas zu essen.
Ich genoss weiter die Aussicht über das nun dunkle Dubai und schaute mir die Fotos und Videos der ersten beiden Tage an, bevor ich ins Bett ging.

 

img_0474

img_0475

 

Noch ein halber Tag in Dubai

 

Am nächsten Morgen ging ich noch einmal kurz vor die Tür, bevor mich mein Flieger nach Doha bringen sollte. In Doha erwartete mich nämlich auch noch eine 4 Stunden Stadtrundfahrt durch Doha.

Da in der Nähe des Hotels eine neue Mall aufgemacht hatte, wollte ich mir diese natürlich einmal ansehen.

Vor allem da der Fußweg keine 5 min dauerte.

 

img_0543

 

Burhuman Mall

Die Burjuman Mall. Angeschlossen an einem Hotel bietet diese Mall auf 3 Etagen auch alles was das Herz begehrt.

img_0548

img_0541

 

Es sind zwar noch sehr viele Geschäftsräume frei bzw im Aufbau, aber man kann hier schon sehr gut shoppen gehen. Neben Anziehsachen, Schmuck und Parfum/MakeUp, gibt es auch Sport und Spielzeuggeschäfte.

 

img_0529

img_0531

 

Natürlich darf auch hier ein Food Market Bereich nicht fehlen. Hier bekommt man auch alles mögliche zu Essen. Über Burger, Pizza, Döner auch viele Süßigkeiten oder Fruchtsäfte/Smoothies.

 

img_0533

img_0535

 

Eine sehr schöne und übersichtliche Mall und vor allem nicht so überlaufen, wie die eher bekanntere Dubai Mall.

Ob man diese jetzt unbedingt bei einem Kurzaufenthalt besuchen muss, bleibt jedem selber überlassen.
Da diese aber in der Nähe meines Hotels lag, nutze ich diese Möglichkeit natürlich gerne.

 

img_0538

 

So endeten meine knapp 1 1/2 Tage in Dubai doch sehr schnell. Von den Eindrücken überschwemmt, machte ich mich nun vom Hotel auf zum Flughafen Dubai, wo mein Flug von Dubai nach Doha auf mich wartete.

Schließlich sollte mich dieser Trip noch nach Doha City bringen.

 

 

*Bei dem Link von GetYourGuide handelt es sich um einen Partnerlink, d.h. ihr bekommt alle Ausflüge von GYG angeboten und wenn ihr über diesen Link bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Für euch entstehen keine weiteren Kosten.

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.