QSuite First in Business Qatar Airways Vergleich B777 A350

Die QSuite von Qatar Airways. Ein besonderes Produkt der Business Class, die von Qatar selber gerne “First in Business” genannt wird. Warum das so ist, das möchte ich euch in diesem Artikel erklären und möchte euch die QSuite genauer vorstellen. Und nicht nur das, ich gebe ich auch einen Einblick in die QSuite der beiden von Qatar Airways genutzten Flugzeuge Boeing 777-300ER und Airbus A350-1000. Die QSuite First in Business Qatar Airways Vergleich B777 A350

QSuite – First in Business

Und wir fangen erst einmal ganz einfach an. Die QSuite ist das neuste Produkt von Qatar Airways und wird bisher nur in den neuen Flugzeugen der Boeing 777-300ER, Airbus A350-900 und A350-1000 eingebaut. Die älteren Maschinen dieser Modelle werden nach und nach umgerüstet. Ob auch die Flugzeuge der Boeing 787, Airbus A330 und Airbus A380 umgerüstet werden ist bisher nicht bekannt.
Und nach der Ankündigung von Qatar Airways, die A380 ab 2024 nach und nach auszuflotten, wird es sicher hier auch keine QSuite geben.

Eine Liste, welche A350-900, B777-200LR und B777-300ER schon umgerüstet sind, findet ihr HIER:

QSuite – First in Business – Alle Flüge

Wer sich für die Flüge der QSuite – First in Business – interessiert und wissen möchte, ob er auf seiner Strecke in den Genuss kommen wird, die neue Business Class zu nutzen, der kann hier in die Liste schauen.

Bei Reisetopia wird diese Liste stetig erweitert und aktualisiert.

Aber auch Qatar Airways hat selber seine Buchungsmaske angepasst und nun werden bei der Buchung die Flüge mit der QSuite angezeigt.

QSuite - First in Business
Quelle: Homepage Qatar Airways

Wie auf dem Bild zu sehen ist, könnt ihr die Strecken, auf denen die QSuite eingesetzt wird, an dem Q im Bereich der Business Auswahl erkennen. Wenn ihr dann den Business Tarif auswählt, erscheint direkt eine Vorschau des Borderlebnis. Eine neue und gute Funktion für alle Buchungsgäste.

QSuite – First in Business – Boeing 777-300ER

Die Boeing 777-300ER war das erste Modell, welches die neue QSuite erhalten hat.
QR nutzt für die QSuite First in Business Qatar Airways – eine 1-2-1 Bestuhlung in 2 Abschnitten der Boeing.

Die vordere Kabine hat 6 Reihen und die hintere Business Kabine verfügt über 4 Reihen der QSuite. Jede einzelne Kabine ist mit einer Schiebetür abriegelbar und somit bietet der Platz sehr viel Privatsphäre.

https://hometravelz.de/die-qsuite-von-qatar-airways-von-frankfurt-nach-doha/
Flugbericht Boeing 777-300ER

QSuite – First in Business – Airbus A350-1000

Die Reihe der A350-1000 wird seid der Auslieferung im Jahr 2018 mit der QSuite ausgestattet. Im Gegensatz zur A350-900 oder der Boeing 777-300ER, in der nicht immer die QSuite verbaut ist, kann man sich hier absolut sicher sein, dass bei einem Flug mit der A350-1000 immer die QSuite an Bord ist.

Qatar Airways versucht aber auf seinen Strecken der QSuite auch die passenden Flugzeuge einzusetzen. Kurzfristige Aircraft Changes sind aber immer möglich.

Aber kommen wir wieder zur QSuite an Bord der A350-1000. Hier ist im vorderen Bereich die QSuite bis Reihe 10 verbaut und nach der Galley gibt es einen sehr kleinen, zweiten Bereich. Die Reihe 11-12. Und natürlich ist die Bestuhlung auch hier 1-2-1.

Flugbericht A350-1000

QSuite – First in Business

Alleinreisende Passagiere sind am besten auf den Sitzplätzen an den Fensterreihen aufgehoben. Hier hat man das Maximum an Privatsphäre.

Die QSuite - First in Business

Sollte man zu zweit oder sogar zu viert reisen, dann lohnen sich die QSuite Kabinen in der Mitte der Kabine. Diese lassen sich nämlich zu einer Doppelsuite oder sogar zu einer großen vierer Suite umbauen.

Ich habe auf meinen Flügen auch nie einen Sitzplatz in der Mitte auswählen können. Ob das erst später freigeschaltet wird, wenn alle Fensterplätze belegt sind, kann ich leider nicht beantworten. Mir wurde eine Auswahl jedenfalls nicht ermöglicht.

Man muss bei der QSuite erwähnen, dass es Sitzplätze gibt, die gegen die Flugrichtung ausgerichtet sind. Das liegt einfach an der Bauweise der einzelnen Suiten. Um das Maximum an Platz herauszuholen sind die Sitzplätze gegensätzlich ausgerichtet.

QSuite – First in Business – Fliegen gegen die Flugrichtung

Die QSuite - First in Business

Aber es macht überhaupt nichts aus, auf diese Art zu fliegen. Es ist am Anfang etwas ungewohnt. Vor allem Start und Landung sind vom Gefühl her kurz komisch, aber viel unterschied merkt man nicht und gerade im Flug ist kein unterschied vorhanden. Nur wenn man aus dem Fenster schaut sieht man, dass die Landschaft anders an einem vorbei fliegt..

Die QSuite - First in Business

QSuite – First in Business – Boeing vs Airbus

Aber gibt es nun einen Unterschied zwischen den Kabinen der beiden Flugzeuge? Was die eigentliche QSuite Kabine im einzelnen angeht, nein. Die Sitze sind absolut identisch. Die Anordnung ist gleich, der Platz und die Privatsphäre auf einem Maximum.

Den Unterschied, den die beiden Kabinen bieten ist ganz einfach und kurz erklärt. Die Kabine der A350-1000 hat keine Gepäckfächer in der Mitte und eine größere, vordere Kabine mit mehr QSuiten. Dadurch wirkt auch die Kabine größer und das Stimmungslicht an Bord im Airbus viel besser als in der Boeingkabine.

Der Service hat natürlich nichts mit dem Flugzeug zu tun. Hier ist alleine die Crew verantwortlich. Aber ich kann sagen, ob nun QSuite oder nicht, wir hatten immer einen sehr guten Service an Bord. Das eine mal viel besser und das andere mal nur gut, aber immer deutlich besser als es viele andere Airlines anbieten.

Einen kleinen Unterschied gibt es aber noch. Die Toilette an Bord. Hier hat auch Airbus ein wenig die Nase vorn. Das liegt einfach an dem besseren Platzangebot. Ok, für mich auch am Fenster, aber wenn ich es objektiv betrachte, dann nur am Platz.

QSuite – First in Business – Die Suite

Die Sitzplätze der QSuite sind an Bord gleich. Egal ob in der Boeing oder im Airbus. Der Sitzplatz ist angenehm breit. Der Sitz lässt ich in ein flaches Bett verstellen und bei einem Nachtflug kann man sich eine Matratze geben lassen. Ich hatte auch so zwei angenehme Flüge auf einem bequemen Sitz.
Der Sitz lässt sich mit den Knöpfen direkt einstellen.
Das IFE lässt sich über das Touchpad oder über den Bildschirm bedienen, beides ist vom Sitz aus möglich.

Wenn man arbeiten möchte, gibt es auch genug Möglichkeiten seine Elektronik zu laden. Strom oder USB Anschluss sind vorhanden.
Sollte man für den Flug keine Störung haben, dann drückt man einfach den DND (Do Not Disturb) Knopf. Dann noch die Schiebetür zu und durch ein rotes Licht an der Sitzplatz Nummer erkennt die Crew, das man nicht gestört werden möchte.

Jetzt erklärt sich auch, warum Qatar Airways seine QSuite – First in Business – nennt. Es ist zwar eine Business Class Kabine, aber die deutlich über den internationalen Standard liegt. Hier ist man näher an einer First Class Kabine, als an einer Business Class.

QSuite – First in Business – Fazit

QSuite - First in Business

Ich bin froh, dass ich die QSuite auf beiden Flugzeugmodellen nutzen konnte und mir so selber einen Eindruck der hochgelobten QSuite zu machen. Und was soll ich sagen. Ich bin absolut beeindruckt.

QSuite - First in Business

Hochwertige Materialen, ein tolles Raumgefühl in der QSuite und ein sehr gutes Flugerlebnis mit beiden QSuites, ob nun Boeing 777-300ER oder Airbus A350-1000. Die QSuite ist ein tolles Produkt und hat die Latte für Business Class Produkte sehr weit nach oben geschraubt und ist, so wie ich finde, auch konkurrenzlos in dieser Art.

Ich hoffe, dass Qatar Airways auch die restlichen Flugzeugmodelle, aber vor allem den Airbus A380, auch mit der QSuite ausstattet. Gerade da das Modell jetzt auch ab Frankfurt fliegen soll.

Aussage Januar 2019

So schnell kann es gehen und durch die Ankündigung von QR glaube ich kaum, dass es eine QSuite im A380 geben wird.

86 / 100 SEO Punktzahl

Aufrufe: 2104

2 thoughts on “QSuite First in Business Qatar Airways Vergleich B777 A350

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.