Lohnen sich 2 Tage Mallorca? Ein Ultrakurztrip

Wir hatten vor noch einmal in der Sonne am Strand zu liegen und die Seele etwas baumeln zu lassen. Dabei dann abends lecker spanisches Essen und leckeren Sangria zu genießen. Aber lohnt sich das ganze auch für nur knapp 2 Tage? Wir haben es für uns selber getestet und wollten wissen, ob man auch in der kurzen Zeit Erholung bekommt oder ob das ganze eher stressiger ist. Daher stellten wir uns auch selber die Frage – Lohnen sich 2 Tage Mallorca? Ein Ultrakurztrip.

Die Anreise

Wir wohnen mit Bus und Bahn keine 15 Minuten vom Köln Bonn Flughafen entfernt. Daher entfällt schon mal der Anreisestress. Mit Bus und/oder Bahn kommen wir entspannt am Flughafen an und können direkt zum Terminal 2 laufen. Die Sicherheitskontrolle ist an diesem Tag sehr wenig besucht und wir stehen nach 2 Minuten im Sicherheitsbereich. So hatten wir genug Zeit uns vor dem Abflug in die Lounge zu setzen.

Airport Business Lounge in Köln Terminal 2

Kurz vor Boarding beginn sind wir dann zu unserem Gate gelaufen. Das war nur wenige Schritte von der Lounge entfernt. So konnten wir bisher unseren Ultrakurztrip ruhig angehen lassen.

Der Flug sollte knapp 2 Stunden dauern. Unseren Flugbericht findet ihr übrigens hier.

Mit Laudamotion von Köln/Bonn nach Palma de Mallorca

Ankunft auf Mallorca

Da waren wir nun. Fast pünktlich sind wir auf der Insel gelandet. Ein Taxi brachte uns dann zu unserem Hotel in Can Pastilla.
Leider hatte unser Taxifahrer keine Ahnung, wo sich das Hotel befindet, daher musste ich ihm mit Google Maps ein wenig helfen. 

Kurze Zeit später waren wir dann an unserem Hotel.

SOM Paulo Hotel – Can Pastilla

SOM Paulo Hotel. Lohnen sich 2 Tage Mallorca? Ein Ultrakurztrip

Das Hotel liegt ca. 1.5km vom Flughafen entfernt. Man braucht mit dem Taxi keine 5min und wenn der Taxifahrer sich ausgekannt hätte, wären wir nicht 15min gefahren und 15€ ärmer gewesen. 

Aber man wollte sich ja entspannen und nicht direkt ärgern. Jetzt kommen wir näher zu unserer Frage, lohnen sich 2 Tage Mallorca? Ein Ultrakurztrip.

Wir haben extra ein Hotel in Flughafennähe ausgewählt. Warum? Weil die Fahrzeit nicht groß sein sollte und wir so das Maximum aus der kurzen Zeit gewinnen wollten.
Die Flugzeuge, die vom Flughafen starten, stören auch nicht sonderlich. Je nach Windrichtung hört man gar nichts davon. Wenn jemand Flugzeuge mag, dann ist er eh genau richtig hier.

Das Hotel hat uns nett empfangen und einen Welcomedrink spendiert, den wir sehr gerne auf unserem Balkon im 5. Stock genossen haben.
Die Anmeldung dauerte auch nur knapp 5 Minuten und dann konnten wir mit dem Aufzug zum Zimmer fahren.

Die Aussicht ließ sich jedenfalls sehen. Der Strand keine 10sek vom Hoteleingang entfernt, Liegen waren auch noch verfügbar und die Sonne schien unaufhörlich.

Den restlichen Tag verbrachten wir am Strand und ließen einfach die Seele baumeln. Es waren noch Liegen für uns frei, die wir auch gerne annahmen. Der Preis für die blauen Liegen inkl. Schirm beträgt 18€ für den ganzen Tag, egal wie lange man diese nutzt.

Da wir aber bis fast zum Sonnenuntergang am Strand lagen, hat es sich gelohnt, die Liegen zu nehmen.

Wenn man möchte, kann man sich aber auch noch für Touren anmelden. Anbieter gibt es entlang der Promenade genug. Wer also nicht nur am Strand liegen möchte, sondern auch etwas mehr erleben will, der kann sicher hier beraten Kassen. Von klassischen oder Partybootstouren, Fahrradverleih, E-Bikes usw usw wird hier alles angeboten.

Die typischen Wassersportarten gibt es hier verteilt am Strand natürlich auch. Tretboote, Jetski usw.

Ein Abend auf Mallorca

Kurztrip Mallorca

Wenn man auf Mallorca ist, dann nutzt man den Abend natürlich auch, um etwas feiern zu gehen bzw. den Abend ausklingen zu lassen.

Wir hatten ein sehr gutes Essen, wobei Melina ein wenig Pech mit dem Lachs hatte. Eigentlich sollte die Wahl für Sie auch auf Paella fallen, aber die gibt es oftmals nur für 2 Personen und ich mag keine Meerestiere. Doof, dass es da keine Möglichkeit oder nicht den Willen gibt, etwas für 1 Person anzubieten.
Mein Fleischspieß XXL war aber richtig lecker und machte absolut satt. Und er ist ein absoluter Hingucker. Toll angerichtet.

Später gab es dann auch noch einen kurzen Abstecher in eine berühmte Lokalität, bevor wir die Promenade zurück zum Hotel gingen. Den Abend haben wir perfekt genutzt.

Übrigens läuft man vom Hotel bis zur Schinkenstraße ca. 20-25 Minuten, wenn man langsam bummelt.

2. Tag am Strand mit überteuerten Strandliegen

Strandliegen
Strandliegen 

Nach dem Frühstück im Hotel machten wir uns wieder auf den Weg zum Strand. Gut, dass dieser nur wenige Meter entfernt war.

Leider war der typische Tourist auch hier im Bereich unterwegs und reservierte schon früh mit seinen Handtüchern die Liegen. Auch wenn diese bezahlt werden müssen, scheut das manche Touristen nicht davor ab. Und den Anbieter interessiert es auch nicht.

Abkassiert wird meist erst ab Mittag und vorher kontrolliert das keiner.

So blieb uns nur die Luxusvariante, 45€ für 2 Liegen und 1 Sonnenschirm. Aber wir konnten diese auch den ganzen Tag nutzen. Das ist halt der Nachteil, wenn man nur mit Handgepäck fliegt. Ein Strandtuch passt dann nicht mehr in den Rucksack.

Die weißen Schirme auf dem Bild oben waren die Luxusvarianten, die anderen mit Standardpreisen, 16€.

Ich hatte erst vor, 2 Handtücher und einen Schirm zu kaufen, aber da kämen wir bei dem Laden vor Ort auf nahezu den gleichen Preis. Also haben wir uns für die Liegen entschieden. Teuer, aber gemütlich.

Check Out – Wohin mit den Rucksäcken?

Gegen 11 Uhr muss man aus dem Hotel auschecken, aber wir konnten die Rucksäcke sicher an der Rezeption unterstellen und auch später die Toilette als Umkleide nutzen.

Man hat also nicht das Problem, dass seine kompletten Wertsachen oder Anziehsachen am Strand liegen. So konnte man seine Liege auch mal unbeobachtet lassen. Wertsachen sollet man natürlich immer mitnehmen, sollte man die Liegen verlassen.

Eins war aber noch zu erledigen. Wir hatten da immer noch die Sache mit der Paella.

Leckere Paella und das beste Gelato

Mittags suchten wir noch ein Restaurant, das auch Paella anbietet. Und wir sind schnell fündig geworden. Und das Gute, diese wurden auch für 1 Person angeboten. So gab es 1x klassisch mit Garnelen und 1x mit Fleisch.  Sehr lecker und auch preisgünstig.

Zum Nachtisch gab es in der Eisdiele neben dem Hotel ein selbsthergestelltes Gelato. Absolut lecker und absolut zu empfehlen. Wir haben selten so leckere Eissorten gegessen. 

Auch ein Ultrakurztrip endet

Jetzt hieß es noch, einfach weiter entspannten, bis uns ein Taxi zum Flughafen bringen sollte. Das ließen wir uns dann vom Hotel bestellen.

So endete dieser Kurztrip mit der Fahrt zum Flughafen. Dort konnten wir noch 2 Lounges nutzen, bevor uns Laudamotion wieder zurück nach Köln bringen sollte.

Lohnen sich 2 Tage Mallorca? Ein Ultrakurztrip mit hometravelz.

Aber wie sieht es denn jetzt mit der Erholung aus? Lohnt es sich für 2 Tage nach Mallorca zu fliegen?

Wir sagen definitiv JA.

Ganze 2 Stunden waren im Flugzeug unterwegs, mit An- und Abreise zum und vom Flughafen gehen wir von 3-4 Stunden aus. Wenn man aber Flüge mit guten Flugzeiten bucht, hat man fast volle 2 Tage auf der Insel.
Ok, wir müssen dazu sagen, dass der Flughafen nur 15min mit dem Zug von unserem zuhause entfernt liegt. Das macht das ganze natürlich noch angenehmer.

Die Sonne, das Meer und das leckere Essen entschädigt sowieso alles. Ein kleiner Abstecher, um den Stress des Alltags ein wenig zu vergessen und einfach die Seele für ein paar Stunden baumeln zu lassen.

Hits: 210

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich stimme zu!