Die Altstadt von Stockholm – Gamla Stan

Gamla Stan – Die Altstadt

Was macht man wenn man in Stockholm ist? Richtig, man stattet der Altstadt – Gamla Stan – einen Besuch ab. Die Altstadt liegt auf einer kleinen Insel, wobei man sagen muss, das Stockholm allgemein auf vielen Inseln erbaut wurde und sich im laufe der Jahrhunderte vergrößert hat.

Man sagt das Stockholm zu 1/3 aus Wasser, 1/3 aus Wald besteht und zu 1/3 bebaut wurde.

 

 

Den Eingang von der Stadt in Richtung Altstadt bildet, auch wenn er auf einer eigenen Insel liegt, das Riksdaghuset, der Reichstag. Sehr schön anzusehen,

 

 

 

Den Weg weiter in die Altstadt hin werden die Gassen immer enger und die ersten Geschäfte kommen zum Vorschein.

 

 

Ein Foto in die Sonne sollte man bzw macht man eigentlich nicht, aber ich finde dieses Motiv wirklich schon und es zeigt, wie die Sonne die kleinen Gassen der Altstadt flutet.

 

 

Ein Blick in die andere Richtung. Man erkennt, dass sich ein Geschäft an das andere reiht. Aber es sind alles Souvenirgeschäfte, dort gibt es fast immer das Gleiche. Tshirts, Shirts, Spielzeug, Magnete usw.

Gut, bei Magneten sind wir immer dabei, die kommen aus jedem Land an unseren Kühlschrank.

Aber jetzt mal weiter zur Altstadt. Die Geschäfte ziehen sich durch die komplette Altstadt und wechseln sich höchstens mit Restaurants ab. Hier kommen Kleidergeschäfte, Kunst und auch Cafés und Restaurants immer wieder vor, egal welche Gasse man wählt.

Aber hier mal ein paar Bilder, die zeigen, wie schön die Altstadt ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Besuch in der Altstadt sollte dringend eingeplant werden, wenn man sich in Stockholm aufhält.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn man einmal um die Altstadt herum läuft, kommt man automatisch auf das Stockholmer Schloss.

 

Stockholmer Schloss

Das Schloss ist sehr schön und man kann es auch betreten, bzw in die Schlosskammer zum Schlossschatz. Dafür ist aber ein Eintritt von ca. 18€ zu bezahlen.

 

 

 

Das Schloss wird vom Militär geschützt und der Wachwechsel soll sehr sehenswert waren. Wir hätten zu lange warten müssen und es war dafür einfach zu kalt. Auch wenn die Bilder eine herrlichen Sonnenschein zeigen, waren die Temperaturen zwischen gefühlten -7 und -2 Grad.

 

In den Vorraum des Schloss sind wir aber hinein. Das alleine ist schon sehenswert.

 

 

 

 

Auch der Nebentrackt des Schlosses ist sehr schön gestaltet. Den Park kann man auch gegen Eintritt betreten. Auch das sparten wir uns und ärgerten uns etwas, dass wir nicht über den Stockholm Pass nachgedacht haben, oder uns genauer informiert haben, was in diesem alles inklusive ist.

 

 

 

Und dann verließen wir die Altstadt wieder in Richtung Hotel, zu dem wir einen Fußweg von 30-40 Minuten durch die Stadt hatten.

 

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.