Astana die Hauptstadt Kasachstans

Astana die Hauptstadt Kasachstans

23. August 2022 0 Von Sebastian Krettek

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Viele kennen die Hauptstadt der Republik Kasachstan als Astana. Auch die hiesige Fluggesellschaft hat den Namen der Stadt im Firmennamen – Air Astana. Aber noch bis vor kurzem hieß die Hauptstadt Nur-Sultan. Erst durch eine Verfassungsänderung wurde diese 2019 beschlossene Änderung auf Nur-Sultan rückgängig gemacht. Um nach Kasachstan zu kommen führt für die meisten Menschen um Astana kein Weg vorbei. So ja auch für uns. Von Istanbul aus landeten wir in der Hauptstadt und fuhren dann weiter in den Norden. Aber lohnt sich denn auch ein Besuch der Hauptstadt, die ja gerne als “das Dubai Zentralasiens” vorgestellt wird.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Sehenswürdigkeiten

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Wir verbrachten einen Tag als Stopover in der kasachischen Hauptstadt und wollten natürlich sehr viel sehen. Gut, dass es hier in Astana eine gut 6km lange Promenade gibt, auf der eigentlich alles Interessante der Stadt liegt. Man kann hier nichts falsch machen und sich somit auch nicht verlaufen. Wir starten mit der größten und auffälligsten Mall der Stadt.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Khan Shatyr

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Das Gebäude ist gleichzeitig auch das weltweit größte Zelt bzw. eine Jurte. Eine Jurte ist das traditionelle Zelt der zentralasiatischen Nomadenvölker.

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Hier beherbergt das Glaszelt eine riesige Mall mit vielen Geschäften, von edel bis ramsch über Supermarkt bis hin zu Restaurants und einem Freizeitpark unter dem Zeltdach. Wir waren nur ganz kurz in der Mall, da wir schon den ganzen Tag in der Stadt unterwegs waren.

Von hier aus kann man nun die 6km lange Straße entlang schlendern.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Nur-Sultan Schriftzug

Astana die Hauptstadt Kasachstans

An dem großen Schriftzug der Stadt Nur-Sultan kommt man einfach nicht dran vorbei. Geht man von der Mall aus in Richtung Lovers Park und Energieministerium, dann sieht man die weißen Buchstaben schon von weitem. Bin gespannt, wie schnell dieser ausgetauscht wird und dann wieder Astana dort steht.

Der Park und Springbrunnen lädt ein wenig zum verweilen ein. Gleichzeitig ist es auch der Beginn der schönen Meile der Hauptstadt.

Viel gibt es in dem Bereich um das Energieministerium aber nicht. Der Park ist ganz nett angelegt, aber es zieht einen direkt weiter. Entweder weiter der Promenade entlang oder, wie bei uns, in Richtung einer Moschee.

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Nur-Astana Moschee

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Die Moschee erstrahlt mit ihrer goldenen Kuppel in Mitten der Stadt. Um das wunderschöne Gebäude ist eine Parkanlage gebaut. Wie so oft in der Stadt. Grün ist es auch hier überall.

Ein Besuch der Anlage lohnt sich in jedem Fall.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Bajterek-Turm

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Eins der Wahrzeichen der Stadt ist der Bajterek Turm. Der Turm bietet eine Aussichtsplattform und so eine schöne Aussicht über die Stadt.

Bei unserem Besuch war die Schlange nur leider so lang, dass es ein paar Stunden gedauert hätte, bis wir oben wären. Daher haben wir auf die Aussicht verzichtet und sind weiter gezogen.

Die Geschichte stammt aus Geschichten, in denen ein Samrukvogel sein Nest auf einem Köderbaum baut. Samruk schützt so sein Nest vor Schlangen usw. Das heißt, Bajterek symbolisiert die Sicherheit des gesamten Volkes.

Quelle: maps.google Bajterek Turm

Um den Turm herum gibt es schön angelegte Blumenbeete. Bänke laden eigentlich zum verweilen und entspannen ein. Leider wurde nur nicht beachtet, dass es im Sommer sehr heiß und im Winter schneien kann. Drumherum wachsen Nadelbäume, die weder Schatten noch Schutz bieten und so stehen die Bänke meist unbesetzt in der prallen Sonne.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Ak Orda Palast

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Der Präsidentenpalast in der Hauptstadt. Entlang der Blumenbeete gelangt man zwischen verschiedenen Regierungsgebäuden, die bei uns dem Bundestag und -rat ähneln, sowie ein paar Ministerien, auf den riesengroßen Platz vor dem Ak Orda Palast.

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Der Palast erinnert ein bisschen an das “White House” in den USA. Aber nur ein bisschen. Denn das Gebäude hier ist pompöser, der Platz vor dem Palast ist riesig und alles wirkt ein bisschen zu viel. Aber es ist wie die Stadt, bzw dieser Kern der Stadt. Pompös und Glamourös.

Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, ist die ganze Szenerie doch schön anzusehen.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Atyrau Bridge

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Benannt nach der Stadt Atyrau verbindet die Brücke den nördlichen, älteren Teil der Stadt Astana mit dem neuen Teil der Stadt. Denn getrennt wird die Stadt durch den Fluss Ischim, der vom Norden in Kasachstan – übriges auch durch Petropawlowsk – durch das Regierungs- und Geschäftsviertel von Nur-Sultan fließt.

Gerade am Abend lohnt sich ein Besuch der Brücke. Denn durch die Lichter der Stadt und die Architektur der Brücke wirkt das ganze mehr als am Tage. Abends flanieren hier viele Menschen, es wird Eis und Popcorn verkauft, man kann auf einem Tretboot über den Fluss schippern und die Restaurants am Flussufer sind gut gefüllt.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – E-Scooter

Der Grund, warum wir erst gegen frühen Nachmittag die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt zu sehen bekamen, war unser Ausflug mit einem E-Scooter durch den Norden der Stadt. Wir wollten dabei an zwei bestimmte Punkte in der Stadt, nur 2km auseinander und mit einem E-Scooter normalerweise schnell machbar, doch das entpuppte sich als komplizierter und abenteuerlicher als gedacht.

Denn mit den E-Scootern kann man nicht überall fahren. Einmal, weil technisch die ein oder andere Gegend gesperrt ist. So auch unser Weg zur Moschee Ырыскелді қажы – glücklicher Pilger – lt. maps.google. Zum anderen sind die Straßen und insbesondere die Fahrradwege dafür nicht gebaut. Wir fuhren durch den Saryarka District im Norden der Stadt und wurden dabei gut durchgerüttelt. Die Wege sind nicht nur für E-Scooter, sondern auch für Kinderwagen und Rollstuhl eher eine Zumutung. Auf die vielbefahrenen Straßen kann man auch nicht wirklich ausweichen.

Dazu kommt, das am Morgen des Tages ein Gewitter über die Stadt gezogen ist und es stark geregnet hat. Dadurch stand das Wasser in den Straßen und für einen E-Scooter war es daher noch schwieriger, sich seinen Weg durch die Stadt zu bahnen.

Wir können es wirklich nicht empfehlen. Um in der Stadt am Ischim vielleicht 500m zu überbrücken ist es in Ordnung, zur Erkundung der Stadt eher nicht.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Kasachstans “Uber” Service

Eine gute Möglichkeit sich in der Stadt fortzubewegen ist die App “inDriver“. Diese solltet ihr euch definitiv herunterladen und nutzen. Ihr könnt so weite Strecken in der Stadt sehr einfach und kostengünstig überwinden.

Wenn ihr einen Fahrer benötigt, ist euer Startpunkt durch die Ortung vorgegeben. Ein Vorteil, gerade wenn man sich nicht auskennt. Dann muss das Ziel angegeben werden. Hier ist es etwas komplizierter, da hier alles auf kyrillisch geschrieben ist, man kann aber mit lateinischen Buchstaben das Ziel eingeben. Man sollte z.b. über google maps die genaue Adresse des Zielortes eingeben. Das vereinfacht alles. Außer es sind bekannte Ziele, wie z.B. ein Hotel, ein Restaurant o.ä.

Dann gebt ihr noch euer Gebot für die Fahrt in kasachischen Tenge ab und dann wartet man, ob ein Fahrer das Angebot annimmt. In der Regel kosten die Fahrten zwischen 500 und 4500 Tenge. Eine Fahrt vom Flughafen zu unserem Hotel betrug 35min und wir haben 4500 Tenge gezahlt (+500 Tenge, weil wir noch einen Zwischenstopp eingelegt haben). Bezahlen kann man im Anschluss in Bar oder Über die Variante vom kasachischen Paypal, Kaspi. Das würde aber ein kasachisches Konto erfordern. Wie beim bekannten Taxiersatz kann man auch hier ein schickeres Auto für einen höheren Preis wählen, oder sich etwas liefern lassen.

Bedenkt bitte, dass die meisten kasachisch und russisch sprechen. Englisch ist nicht sehr weit verbreitet und daher wird es schwierig mit der Kommunikation. Eine Übersetzungsapp ist hier sinnvoll, wenn man die russische Sprache nicht beherrscht.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Space Center

Landet man am Flughafen Nur-Sultan (ob der Name so bleibt) von Astana und fährt in die Stadt, dann kommt man zwingend am National Space Center von Kasachstan vorbei. Einen kurzen Stopp an den Raketen und dem Space Shuttle sollte man schon einplanen. Wo kann man sich schon russische/kasachische Weltraumraketen (in diesem Fall lebensgroße Nachbauten) aus der Nähe ansehen. Der Park vor dem Space Center ist freizugänglich und ist einfach zu erreichen. Sogar ein Linienbus hält hier.

Wir hielten auf dem Weg zum Flughafen mit unserem “inDriver” an, der uns erzählte, dass er auch noch nie hier angehalten habe und direkt mitkam.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Fazit

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Wir haben von Anfang an einen Tag in Astana eingeplant. Gerade weil wir von hier noch in den Süden weiter geflogen sind, machte das auch Sinn, sich die Hauptstadt anzusehen.

Durch die eher abenteuerliche Fahrt mit dem E-Scooter haben wir einen halben Tag vergeudet und sind erst am frühen Nachmittag im Zentrum der Stadt angekommen. Hier liegen alle Sehenswürdigkeiten der Stadt, die man sehen sollte, wenn man hier ist. Insgesamt haben wir 19km an diesem Tag hinter uns gebracht. 9km mit dem E-Scooter und den Rest zu Fuß.

Astana die Hauptstadt Kasachstans

Abends haben wir noch hervorragend ukrainisch gegessen. Das Restaurant war von außen einfach so einladend, dass wir abends wieder kommen mussten. Und geschmeckt hat es uns auch sehr gut. Eine gute Küche mit einem tollen Restaurant.

Ein kleiner Tipp.

Nördlich der Mall an der Turan Ave 22 in Nur-Sultan liegen an der Hauptstraße zahlreiche Restaurants. Zur Auswahl stehen je ein arabisches, italienisches, koreanisches, ukrainisches, georgisches und ein japanisches Restaurant sowie eine Diskothek.

Restaurant Tipp Nur-Sultan

Für einen Tag lohnt sich die Hauptstadt, mehr würde ich persönlich aber nicht hier einplanen. Das haben uns auch die meisten inDriver erzählt, mit denen wir hier gefahren sind. Man kann in dieser Zeit alles entspannt sehen und bekommt einen guten Eindruck von der Stadt. Die Natur in Kasachstan ist ohnehin schöner als die Städte.

Für uns ging es am nächsten Tag direkt weiter nach Almaty im Süden.

Astana die Hauptstadt Kasachstans – Die Rück-Umbenennung der Hauptstadt

Aus Astana wurde 2019 Nur-Sultan. Das war als Andenken an den langjährigen Präsidenten Nursultan Nasarbajew gedacht. Nun nach 3 Jahren hat der neue Präsident Qassym-Schomart Toqajew das ganze mit der Regierung wieder rückgängig gemacht. Die Hauptstadt Kasachstans heißt nun wieder Astana.

87 / 100

Aufrufe: 8