Kap Saint Vincent – Algarve – Der südlichste Punkt Europas

Das Kap Saint Vincent

Es ist der westlichste Punkt Europas, an dem auch die Algarve endet. Hier am Kap Saint Vincent wurde ein Leuchtturm erreichtet, um die Seefahrer vor der Steilküste Portugals zu warnen.


Wir waren sehr früh, ca. gegen 10:00 Uhr, dort und das war auch gut so. Es tummelten sich nur wenige Touristen in der Nähe und man konnte so den Ort sehr schön genießen. Das werte aber nicht lang und schon näherten sich die ersten Busse, die die Besucher wirklich in Massen an den Ort brachten.

Es hatten auch noch alle Souvenirstände geschlossen.

Aber zurück zum Kap.

 

Die Steilküste bietet schone Vorlagen für Fotomotive. Die Wellen schlagen herrlich gegen die Felsen, obwohl das Meer an dem Morgen sehr ruhig war.

 

In dem Komplex um den Leuchtturm gibt es einige Gebäude, die mit Masse leider nicht zu betreten sind. Nur die Räumlichkeiten, die als Souvenirshop genutzt wurden, sind betretbar.
Innerhalb gibt es auch noch ein kleines Café und eine Toilette.

 

Der Zutritt zum Gelände

Betreten kann man das Gelände durch ein Tor, welches natürlich nur zu den üblichen Geschäftszeiten geöffnet ist.

Wichtig zu erwähnen ist, dass es hier Toiletten gibt. Die sind zwar nur gegen Entgelt zu benutzten, aber besser als nichts. Weit und breit findet man hier nämlich sonst auch nichts.

 

 

Und wer sie noch kennt? Die Automaten, die kleine Centmünzen bedrucken bzw. erst plätten und eine Prägung aufwalzen?

 

 

Mehr ist leider nicht begehbar. Schade, das man als Besucher nicht wirklich an den südlichsten Punkt kommt und einen Blick von dort auf die Weite des Atlantik werfen kann.

 

Man bekommt von hier einen sehr schönen Blick auf die Steilküste. An diesem Tag war eigentlich kaum Wind und das Meer war sehr ruhig. Trotzdem preschten die Wellen gegen die Küste. Wie es wohl ist, wenn das Meer rauer ist.

Das interessanteste war aber ein Angler.

Absoluter Wahnsinn, wie man von hier oben angeln kann. Aber das haben wir später noch öfter beobachtet.

 

Viele Besucher werden den ersten Blick auf einen Bratwurststand  geworfen haben. Die „Letzte Bratwurst vor Amerika“ kann man sich auf den Parkplatz vor dem Leuchtturm schmecken lassen.
Witzig dabei ist, dass man auch zu jeder Bratwurst ein Zertifikat erhält, das dies bestätigt.

Geschmacklich war es nicht der Erfüllung, vielleicht lag es aber auch an der Uhrzeit, aber die Idee ist trotzdem herrlich und gut umgesetzt. Ein Besuch und ein Foto ist es allemal Wert.

 

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.