Phang nga Beach - Thailand

Der Strand, an dem das Emerald Beach Resort liegt, ist kilometerlang und sehr sauber. Phang nga Beach – Thailand. Hier wird man von der Natur direkt eingeladen, sich hier hinzulegen und den Tag einfach zu genießen.

Phang nga Beach - Thailand

Der Phang nga Beach – Thailand endet auf der einen Seite an dem Ausläufer des Khao Lak Lumru Nationalpark. Geht man in diese Richtung, liegen auf der rechten Seite auch Massagestände. Ich kann es einfach jedem empfehlen, sich dort eine Massage zu gönnen. Für knapp 6€ bekommt man eine Stunde lang eine Thai Massage und die Damen beherrschen ihr Handwerk.

Phang nga Beach – Thailand – Spuren von 2004

Phang nga Beach - Thailand

Man kann hier immer noch die Spuren des Tsunami von 2004 sehen. Der Strand wurde teilweise stark weggespült und spricht man mit den Einheimischen, sagen diese, dass der Strand jetzt zwar wieder schön ist, damals aber traumhaft war. Es wurde einfach viel zu viel vom Meer mitgerissen.

Unser Beach – Thailand

IPhone Backup 3152

Das Meer ist die meiste Zeit sehr ruhig und lädt zum baden ein.
Leider kann man nicht mehr so weit in das Meer hinein laufen, wie es früher möglich war, aber das Wasser ist dafür eine herrliche Abkühlung. Gerade wenn es mal heiß an einem Tag wird, ist die Abkühlung hier einfach herrlich.

Die Sonnenuntergänge – Phang nga Beach – Thailand

Phang nga Beach - Thailand

Wir konnten jeden Abend am Strand diese tollen Sonnenuntergänge erleben. Dafür ist die Westküste von Thailand auch bekannt. Hier geht jeden Abend die Sonne mit einem tollen Farbenspiel unter.

Zu voll am Strand?

Phang nga Beach - Thailand

Natürlich liegen viele Hotels an dem Strand, zu unserer Reisezeit war der Strand jedoch nie überlaufen.
Die meisten Hotels bieten für ihre Gäste liegen auf dem eigenen Hotelbereich an, so dass am Strand nur wenige Gäste mit ihren Handtüchern lagen.

Die Lage der Liegen auf dem Bild ist von unserem Hotel aus gemacht.
Ich konnte so schön den Schatten der Bäume ausnutzen und doch lag man nah genug am Strand.

Aufrufe: 151

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.