Antalya nach Düsseldorf – Economy Class

Werbung:

Flug von Antalya nach Düsseldorf mit SunExpress*

Und da war unsere 5 tägige Reise schon wieder vorbei. Die Zeit verging so schnell, aber die Eindrücke bleiben.
An der elektronischen Tafel kurz nach unserem Flug geschaut und siehe da der Flug von Antalya nach Düsseldorf hat 1 Stunde Verspätung.
Das geht ja schon gut los. Ist zwar vertretbar, aber ärgerlich.

Der Check In

Am Check-In wartete eine längere Schlange auf uns. Und obwohl an allen Schaltern „all international flights“ stand, mussten wir uns an 3 bestimmte Schlangen anstellen.

Also hier am Flughafen erst an der elektronischen Fluginformation gucken, welche Schalter für welchen Flug gelten.

Hier war auch organisatorisch etwas nicht gut geregelt. Diejenigen, die mit ihren Check In durch waren, mussten wieder zurück durch die Schlange laufen, um ihren Weg fortzuführen. Das kann man definitiv besser regeln, wenn man vorne noch einmal eine extra Abtrennung machen würde inkl. Schilder mit Richtungszeichen. So würde auch die Privatsphäre beim Check In gewahrt. Einige Passagiere rücken einem doch arg auf die Pelle.
Aber gut, ist hier anders und das nehmen wir mal so hin. Am Schalter angekommen wurden wortlos unsere Pässe entgegen genommen. Die einzige Kommunikation führte die Dame mit ihrer Kollegin einen Schalter weiter.
Nach kurzer Zeit erhielten wir unsere Bordkarten und wühlten uns zurück durch die Schlange um zur Sicherheitskontrolle und Passkontrolle zu kommen.

Das Boarding und die 737-800 Kabine

Mit Verspätung wurde das Boarding durchgeführt. Das startete zügig und die Maschine wurde schnell gefüllt.
Die neue Abflugzeit sollte 11:40 Uhr eigentlich sein, aber das Boarding zog sich etwas. So starteten wir auch erst gegen 12:10 Uhr mit 1 1/2 Stunden Verzug.
Die Kabine ist in einem komplett neuen Design. Nicht nur die Sitze sind neu gemacht worden, auch die Gepäckfächer sind neu.
Für die Augen ist vor allem das schöne und sanfte blaue LED Licht an der Kabinendecke neu. Die Zeiten des grellen weißlichtes sind auch bei SunExpress vorbei.

Mein Sitzplatz

Wie bei unserem Hinflug hatten wir das Glück in Reihe 1 zu sitzen und somit etwas mehr Beinfreiheit als in den anderen Reihen der 737.
Die Sitze sind, wie bereits erwähnt, die neue Version von SunExpress und sehr bequem. Nur die Sitzbreite ist nicht gerade angenehm und kann auf längeres Strecken und im Mittelsitz unbehaglich werden.
Xleg bedeutet hier einfach nur, dass man die Beine etwas weiter strecken kann. Ebenso die Möglichkeit in der 1. Reihe zu jederzeit aufzustehen, ohne die Sitznachbarn zu stören.
Für mich sind sie wirklich gut und den Aufpreis wert.

Der Service an Bord

Hier war wieder das nette Lächeln der Flugbegleiter. Wie auch beim Hinfug bekamen wir ein Menü gereicht. Das wurde uns kurz nach dem Start mitgeteilt. Zuerst wurde aber ein Getränk gereicht. 1 von 2 die für uns kostenlos sind.
Das Essen selber war wieder sehr lecker. Vor allem der Nachtisch schmeckte wirklich sehr gut.
Alleine das Porzellan und das verstärkte Plastikbesteck macht einiges aus. Und das in der Economy Class.
Das Essen zu sich zu nehmen gestaltete sich wiederum als schwierige Angelegenheit im Mittelsitz. Wenn man zusammen reist ist das wirklich kein Problem. Sollten die Sitznachbarn aber unbekannt sein, kommt man jetzt zur Kontaktaufnahme.

Der Flug

Mit einem schönen Bogen über die Küste der Provinz und der Stadt Antalya verabschiedeten wir uns in Richtung Heimat.
Der Flug verlief insgesamt ruhig, nur kurz nach dem Essen wackelte es einige Zeit und die Anschnallzeichen mussten auch kurzzeitig angemacht werden.
So landeten wir in Düsseldorf mit der angekündigten Verspätung und parkten auf einer Außenposition. Das bedeutete das ungeliebte Busfahren zum Gate.
 

Fazit

Das Essen in der Economy Class Sunexpress ist wirklich sehr gut und reichhaltig, wenn man ein Menü vorher bestellt. Die XL Sitze sind ihr Geld wert und das wichtigste, das ist das freundliche Personal.
*
  • Dieser Flug wurde uns zur freien Verfügung gestellt durch „Antalya the Destination“
  • Meine eigene Meinung wurde hierdurch nicht beeinflusst und spiegelt nur die Erfahrungen/Erlebnisse des Verfahrens wider

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.