Ausflug – Tachai Island

Wir hatten einen Ausflug nach Tachai Island gebucht.

Wir fuhren von einem Hafen, leider weiß ich nicht mehr genau von wo, mit einem Speedboot in Richtung der Insel.

IPhone Backup 2995

IPhone Backup 2996

Die Überfahrt dauerte ca. 45 Minuten und als wir die Insel erreichten, erwartete uns dieser Anblick.

IPhone Backup 2986

Aus der Nähe sah der Strand noch schöner aus. Wir beide haben bisher noch keinen weißen Sandstrand gesehen und wir waren einfach nur begeistert.

IPhone Backup 2980

IPhone Backup 2979

IPhone Backup 2977

IPhone Backup 2948

Die Fotos zeigen den langen Sandstrand der Insel und das herrlich türkise Meer.

Die Bilder, die ich gemacht habe, zeigen leider nicht die Wahrheit.

Auf der Insel herrscht ein wildes treiben. Es kommen sehr viele Boote an, die immer neue Touristen auf die Insel bringen.

 

IPhone Backup 2984

IPhone Backup 2983

Wenn man Glück hat, kann man den Strand aber fast Menschenleer fotografieren.

IPhone Backup 2947

Hinter dem schönen Strand ist dann alles für die Touristen ausgelegt. Da bei der Tour ein Mittagessen dabei ist, müssen die vielen Touristen auch versorgt werden und es müssen genug Sitzplätze vorhanden sein.
Dies hat hier leider eher Kantinencharakter als Trauminsel feeling.

IPhone Backup 2937
IPhone Backup 2938

Nach dem Essen gab es einen kleinen Rundgang durch die „unberührte“ Natur, um auf Krabbenjagd zu gehen.
Natürlich nur um die hier ansässige Art zu begutachten und nicht um sie mit zunehmen.

IPhone Backup 2917

Und am Ende ging es zu einem Riff, an dem man einen kleinen Hai bei der Jagd beobachten konnte.

IPhone Backup 2907

 

Die Insel ist wirklich sehr schön, das Meer und der Strand TRAUMHAFT, aber leider einfach zu überlaufen von Touristen und wie bereits erwähnt der Essensbereich erinnert an eine Kantine eines Großbetriebes.

 

 

Update 17.05.16:

Gut 1 1/2 Jahre nach unserem Besuch gibt die Regierung Thailands nun bekannt, die Insel Tathai für unbestimmte Zeit für Touristen zu schließen. Diese befürchtet einen dauerhaften Schaden für die einzigartige Natur der Insel, da täglich bedeutend mehr Touristen auf die Insel kamen, als eigentlich zu verkraften wäre.

70 Menschen könnte die Insel am Tag gut vertragen, durch den Massentourismus kommen aber täglich 1000 Touristen auf die kleine Insel.

Wir von hometravelz begrüßen diese Entscheidung der Regierung Thailands, da wir es damals schon kritisch gesehen haben, was auf dieser Insel für ein Tourismus betrieben wird.
Der normale Tourist hat normal keinen Einfluss drauf, da uns auch eine ruhige Insel versprochen worden ist, wo nicht viele Boote anlanden. Leider war, siehe Text oben, dies überhaupt nicht die Realität.

Ich hoffe, dass diese Entscheidung nicht durch den Druck der Wirtschaft zurückgenommen wird und die Insel nach einer Erholungsphase wieder für Touristen zugänglich gemacht wird. Dann aber in einem Rahmen, der die Insel verträgt und diese Natur auch zu einem Erlebnis macht, weg vom Massentourismus um jeden Preis.

Mehr zu diesem Thema bekommt ihr bei Travelbook, über die ich

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.