Ich musste noch einmal in Richtung Hamburg fliegen und das am späten Abend. Am Flughafen Köln/Bonn im Terminal 1 ist es im Moment trotz Ferien relativ ruhig und angenehm. Einchecken konnte ich für meinen Flug mit Eurowings von Köln nach Hamburg schon 48 Stunden mobil vor Abflug.

Check In und Boarding – Eurowings von Köln nach Hamburg

Eurowings von Köln nach Hamburg

Ich hatte den kleinsten Tarif – SMART – gebucht und daher nur Handgepäck inklusive. Durch den frühen Check In (48 Stunden vor Abflug) hatte ich eine gute Auswahl an Sitzplätzen und wählte einen Fensterplatz in Reihe 11.

Der mobile Check In läuft sehr einfach bei Eurowings. Ob nun über die EW App oder über die Homepage, innerhalb kürzester Zeit hat man den Check In erledigt und hat seine mobile Bordkarten. Ein Gang zum Schalter ist damit überflüssig, sollte man auch nur mit Handgepäck reisen. Bei Aufgabegepäck muss man natürlich noch einmal hin.

Das Boarding – Eurowings von Köln nach Hamburg

Das Boarding verläuft bei Eurowings sehr entspannt. Es werden zwei Reihen gebildet. Die Reihe 1 ist für die Tarife BEST und BIZClass, sowie HON, SEN und FTL der Lufthansa, dann die Reihe 2 für den SMART Tarif.

Da auf unserem späten Flug nicht sehr viele Passagiere gebucht waren, war das Boarding relativ entspannt und zügig abgeschlossen.

Sitzplatz 11k – Eurowings von Köln nach Hamburg

Eurowings von Köln nach Hamburg

Wir flogen in einer A319 der Germanwings für Eurowings. Die Kabine verfügt aber über die selben Sitzmodelle, wie auch im Rest der Lufthansa Group. Sie sind sehr angenehm und bequem, ausreichend breit und die Rückenlehne könnte um 5 Grad nach hinten geneigt werden.

Sitzabstand bei Körpergröße 1.90

Aber dafür ist zu wenig Sitzabstand an Bord. Der ist nämlich für große Passagiere sehr eng. Viel zu eng. Aber für 45min kann man das aushalten. Einen längeren Flug würde ich mit den A319 der Germanwings vermeiden wollen.

Service an Bord und der Flug mit Eurowings von Köln nach Hamburg

Wir starteten mit einem schönen Sonnenuntergang pünktlich vom Flughafen Köln/Bonn in Richtung Hamburg. Kurz nach erreichen der Reisehöhe begann der Service. Für den SMART Tarif bedeutet das, dass man alles aus der Menükarte käuflich erwerben kann.

Bezahlung bei EW nicht möglich?

Das wollte ich auch machen. Eine Laugenstange und ein O-Saft für 7€ als Menü. Aber da war das Problem mit der Bezahlung. auf dem Flug Eurowings von Köln nach Hamburg. EC-Karte geht hier oben nicht – AMEX wollte sie nicht annehmen, da EW es nicht akzeptiert und das obwohl es im Bordmagazin als akzeptiertes Zahlungsmittel gelistet ist. Und dann war da noch das Bargeld. Ich wollte gerade bezahlen, da wurde mit mitgeteilt, dass sie keinen 50€ Schein annehmen kann, da sie nicht so viel Wechselgeld an Bord hätten? Ernsthaft? Ich muss nun bei einem Millionenunternehmen davon ausgehen, dass ich nicht mit 50€ Bargeld bezahlen kann? Das geht ja sogar bei einem Kiosk um die Ecke.

Echt peinlich. Man hat sich nicht einmal darum gekümmert, vielleicht den 50€ Schein irgendwie zu wechseln.

Der Flug mit Eurowings von Köln nach Hamburg

Eurowings von Köln nach Hamburg

An diesem Abend sollte eine partielle Mondfinsternis auftreten. Wir haben aus dem Flugzeug noch einen tollen, hellen und großen Mond sehen können. Danach verschwand er hinter einem Wolkenband. Sehr schade, wäre das sicherlich ein toller Anblick geworden in so großer Höhe.

Sonst war der Flug eher unspektakulär. Sehr ruhig und mit einem tollen Blick der untergehenden Sonne leitete der Pilot eine Linkskurve zum Landeanflug auf den Flughafen Hamburg ein.

Am Flughafen in Hamburg parkten wir dann auf einer Aussenposition, die aber mit einem Fußweg zum Terminal verbunden war.

Fazit – Eurowings von Köln nach Hamburg

Eigentlich fand ich immer Eurowings sehr angenehm und den Service aufmerksam und gut. Auf diesem Flug wurde ich aber mehr als enttäuscht. Wenn eine Fluggesellschaft nicht den Service anbieten kann, den es selber bewirbt, dann ist das schon etwas komisch. Dann nicht einmal Wechselgeld an Bord zu haben, um einen 50€ Schein zu wechseln? Ja, auch wenn es 5 Passagiere gäbe, die mit 50€ bezahlen wollen, sollte dies möglich sein.

Vielleicht sollte Eurowings beim Erwerb des Flugtickets im SMART-Tarfi darauf hinweisen, bitte Kleingeld mitzunehmen, sollte man etwas aus der Menükarte kaufen wollen. Spaß beiseite, ich denke und hoffe, dass dies auf meinem Flug eine Ausnahme war.

Aufrufe: 60

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.