Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

29. Juni 2023 0 Von Sebastian Krettek

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Wie bei jeder Reise gibt es auch dieses mal einen Rückflug. Nach schönen Tagen an der Costa del Sol und nach einem wunderbaren Ausflug nach Gibraltar hieß es für uns Abschied nehmen von Sonne und Meer. Eine kleine Besonderheit hatte dieser Rückflug, denn Ryanair, operated by Malta Air, setzte auf unserem Flug eine Boeing 737-8-200 Max ein. 

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Das Flugzeug

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Check In / Boarding

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Wir waren nur mit Handgepäck unterwegs und so haben wir schon vor dem Urlaub für den Hin- und den Rückflug eingecheckt. Die Bordkarten hatten wir auf unseren Smartphones. So konnten wir uns die Check In Schalter sparen und gingen direkt zur Sicherheitskontrolle, die hier in Malaga sehr zügig ablief. So hatten wir noch genug Zeit in der Lounge (-> HIER der Bericht –folgt-) etwas zu frühstücken.

Zm Boarding wurde sehr früh aufgerufen und wir konnten nach kurzer Wartezeit direkt in die Maschine und unsere Sitzplätze einnehmen. Auf diesem Flug wählten wir die Sitzreihe 18. Diese ist eine der zwei Sitzreihen, die sich am Notausgang über den Flügeln befinden.

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Sitzplatz und Kabine

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Die Notausgangssitze haben einen unglaublich großen Sitzabstand und sind daher gut für große Menschen geeignet. Ich konnte meine Beine entspannt ausstrecken und da sich alle Sitze bei der Airline nicht zurücklehnen lassen, vermisst man das hier auch nicht. Durch die Sitzauwahl und der Buchung eines 10kg Handgepäcks inkl Priority Boarding hat man einen Platz für den kleinen Koffer über dem Sitzplatz sicher.

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Der Sitzplatz 18A ist durch die fehlende linke Armstütze angenehm breit. Der Sitzabstand ist wie erwähnt unschlagbar. Mehr Annehmlichkeiten gibt es dann aber auch nicht. Die Sitzfläche ist nicht gut gepolstert und wird nach einiger Zeit ungemütlich. Eine Tasche am Vordersitz, um persönlich Dinge zu verstauen, gibt es nicht. Auf diesem Flug habe ich direkt darauf verzichtet, den ausklappbaren Tisch für den Laptop zu nutzen und habe ihn direkt auf die Beine gestellt. 

Da das Flugzeug noch relativ neu ist, gibt es kaum Gebrauchsspuren. Die 737 MAX hat, wie die Vorgängerversionen der 737-800NG auch das moderne Interieur mit dem Stimmungslicht in blau. Was während des Fluges direkt auffällt ist die reduzierte Lautstärke. Es ist nun angenehmer für die Ohren auf dem gesamten Flug. Im Vergleich zur Airbus A320neo (HIER ein Bericht) ist der Lärmpegel aber immer deutlich höher.

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Service und Flug

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Die Fluggesellschaft bietet auf seinen Flügen einen kostenpflichtigen Service an. Man muss für alles auf der Menükarte bezahlen. Da wir in der Lounge gut gegessen hatten, haben wir auf diesem Flug auf das Essen verzichtet. Lediglich ein Wasser für 3€ habe ich erworben.

Angeboten werden auf den Flügen warme Speisen, wie z.B. Baguette oder Lasagne, aber auch Snacks in salziger und süßer Form, sowie alle Arten von Getränken. Dazu gibt es auch ein EU-DutyFreeShop an Bord. Parfüms, Cremes uvm. kann man käuflich erwerben. Wovon die Airline aber immer noch keinen Abstand genommen hat, sind die Losverkäufe.

Der Flug selber war entspannt. Kurz nach dem Start sind wir in ein kleines Unwetter gefolgen, was aber kaum spürbar war. Ein paar wenige wackelige Minuten und dann erreichten wir die Reiseflughöhe. Leider war es an diesem Tag war es sehr wolkig über dem europäischen Festland und man hatte leider nichts ausser einem schönen blauen Himmel und weißen Wolken zu sehen, wenn man aus dem Fenster blickte.

Die Crew war durchgehend höflich, freundlich und machten einen tollen Service.

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Die 737 MAX

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Falls jemanden das Flugzeugmodell Boeing 737-8 Max oder wie sie bei Ryanair heißt, 737-8200 MAX, nichts sagt, hier nur eine kurze Erläuterung. 

Im Jahre 2020 gab es kurz hintereinander zwei Flugzeugabstürze der 737 MAX Reihe, welches auf das neue MCAS System zur Flugregulierung und unzureichender Pilotenschulung inkl. Nichtinformation durch Boeing zurückzuführen war. Nach einem verhängten Grounding von fast 1 1/2 Jahren, Nachbesserung der Technik und Schulung aller Piloten durfte die 737-8 MAX im Jahr 2022 wieder in die Luft. 

Viele Passagiere hatten durch die beiden Vorfälle ein mulmiges Gefühl, wenn sie in diesen Flugzeugtyp einstiegen oder weigerten sich sogar und buchten ihr Flüge um. Aber nach mehr als einem Jahr, abertausenden Flugstunden und Millionen von Fluggästen auf den hunderten Flugzeugen der MAX Reihe ist das dieses Gefühl gewichen und das Modell ist aus dem Luftraum nicht mehr wegzudenken.

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln – Fazit

Ryanair 737 Max von Malaga nach Köln

Ich hatte mich darauf gefreut, als ich bei flightradar24.com gelesen hatte, dass die Airline die Boeing 737-8200 MAX auf unsrem Flug einsetzt. Stand ein Flug mit der MAX Version auf meiner Flugzeugwunschliste. Das ist aber auch das einzige, worauf ich mich gefreut habe.

Preislich hat Ryanair ganz schön angezogen. Vorbei ist die Zeit der absoluten Billigairlines. Nach Corona ist die Reiselaune der Menschen extrem gestiegen und Nahezug alle Maschinen sind ausgebucht. Die Ticketpreise bei allen Airline sind im Vergleich zur Vor-Coronazeit um ein vielfaches gestiegen.

Einen Flug für 19€,29€ oder 49€ bekommt man bei der Airline kaum noch. Möchte man zusätzlich den Flug etwas angenehmer gestalten, kostet es, wie mittlerweile auch bei fast allen anderen europäischen Airlines, natürlich alles extra. Der Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit ist der teuerste an Bord, Das 10kg Handgepäck, die kleine private Tasche, Priority Boarding und Priority Security Lane lassen das Hin- und Rückflug Ticket auf gut 215€ pP. steigen. Durch die Sitze am Notausgang in Reihe 18 waren die Priority Zubuchungen aber schon enthalten. 

Zu unserer Buchungszeit Anfang des Jahres immer noch 200€ günstiger als die Konkurrenz, dafür ist die einzige richtige Annehmlichkeit die Beinfreiheit. Aber das weiß man ja eigentlich, wenn man den irischen oder in unserem Fall den maltesischen Billigflieger bucht.

Das Problem sind aber nicht die gestiegenen Preise der Airline, sondern der nicht vorhandene Komfort an Bord. Das ich für die Menüauswahl bezahlen muss, damit kann ich auf Europaflügen leben, aber einen angenehm gepolsterten Sitzplatz mit ein bisschen Komfort, den wünscht man sich doch, egal mit welcher Airline man fliegt. 

Wir wollten von „vor der Haustüre“ aus fliegen und nicht erst noch länger im Fernverkehr der Bahn unterwegs sein, denn damit steigt der Preis des Fluges indirekt noch weiter. Zum Flughafen KölnBonn ging es für uns mit dem Jobticket.

Die Wahl viel bewusst auf diese Airline. Wir wollten sie im Jahr 2023 testen, denn der letzte Flug liegt doch schon ein paar Jahre zurück. Aber wir kommen definitiv zu dem Ergebnis, bei der nächsten Buchung eine andere Wahl zu treffen.

86 / 100

Aufrufe: 17