SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Die SAS CRJ900 von Kopenhagen

Ich landete ja genau zu der Zeit, als das Boarding für diesen Flug losgehen sollte. Als ich aber aus dem Flugzeug stieg, erreicht mich eine SMS von SAS, dass sich das Boarding um 10 Minuten verzögert. So hatte ich genug Zeit von meinem Gate D zu E06 zu gelangen. Und ich war auf die Minute pünktlich. Denn dann öffnete das Boarding für den Flug mit der SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf.

Das Boarding – SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Und hier lief noch alles glatt. Auch wenn wir Verspätung hatten, war es noch nicht so gravierend. Der Bus verließ vollbesetzt das Gate in Richtung Flugzeug. Und da standen wir dann. Denn die Passagiere des vorherigen Fluges waren noch gar nicht alle von Bord. Und einem Passagier mit Rollstuhl musste natürlich beim Aussteig geholfen werden. Das geht ja auch nicht anders, da die CRJ900 nur über eine integrierte Treppe in der Tür verfügt. So dauerte es aber und wir fuhren noch eine Extrarunde. Und dann muss natürlich noch die Putzkolonne durch den Flieger.

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Dann war es endlich soweit und man konnte boarden. Aber das dauerte dieses mal. Klar muss man seine Sachen verstauen, die dicke Jacke aus bei den Temperaturen. Aber manche lassen sich im Gang so viel Zeit, dass es schon nervig werden kann.

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Sitzplatz 24F – SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Und ich saß dieses mal in der letzten Reihe. 24F – nehmt diesen Platz nicht in der CRJ900 von SAS. Denn hier habt ihr kein Fenster. Auf 24A gibt es eins, hier nicht. Warum? Vielleicht sollte man mal bei Bombardier anfragen. Der Sitz war aber gut, gemütlich, ausreichend Platz und der Sitzabstand auch ok. Für den Flug von 1.25 Stunden reichte das.

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Die Maschine nach Düsseldorf war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Volle Flieger sind natürlich immer gut für die Airlines. Die Strecke von Skandinavien nach Düsseldorf wird an alle drei Flughäfen – Oslo, Stockholm und Kopenhagen – mehrmals am Tag bedient. Dabei setzt SAS alle Typen ein, die für die Kurzstrecke geeignet sind. CRJ900, A319 und A320 sowie die Boeing 737 Reihe.

Service – SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Den Flug hatte ich im SAS Go Tarif. Das heißt nur Kaffee und Tee, sowie Wasser gab es kostenfrei. Für den Rotwein musste ich extra bezahlen. Nach dem Stress mit dem verspäteten Flug aus Stockholm und der ewigen Warterei am Boden, hatte ich doch Lust auf ein Glas Rotwein. Etwas zu kalt gelagert, aber dennoch ganz gut.

Der Flug – SAS CRJ900 von Kopenhagen nach Düsseldorf

Viel zu spät in Stockholm los und über eine Stunde zu spät in Düsseldorf gelandet. Das war nun das Ergebnis. Der Flug selber war entspannt. Bilder aus dem Fenster konnte ich nicht machen, denn ich hatte ja keins. So bleibt dieser Abschnitt sehr kurz und ohne Bilder. Aber es wäre eh zu dunkel und bewölkt gewesen.

In Düsseldorf landeten wir als verspätet und mein Zug fuhr los, als ich am Kofferband stand. So hatte ich eine Verspätung von 1.5 Stunden, als ich zu Hause ankam. Nicht schlimm, nur die Wartezeit von 1 Stunde am Bahnhof Köln Messe/Deutz war nervig. Mitten in der Nacht, nichts hat mehr auf in der Kleinstadt Köln und überall besoffene Menschen.

83 / 100 SEO Punktzahl

Aufrufe: 25

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu