Hotel Cabin

Hotel Cabin

 

Für unsere diesjährige Reise nach Island wählten wir über das Paket von Icelandair das Hotel Cabin. Es war der günstigste Paketpreis von Flug und Hotel.

 

Der Check In

Wir wurden freundlich empfangen und nach dem wir ein Formular ausgefüllt hatten, bekamen wir unsere Zimmerkarte.

Die Dame war sehr nett und freundlich.

 

Das Zimmer

Normalweise gibt es hier ja viel zu schreiben. Heute mal nicht.

Wir hatten ein Bett und minimale Ablagemöglichkeiten. Das Bad war sehr klein und auch spärlich eingerichtet. Es gibt hier außer 2 eingepackten Seifen nur Handtücher zum Duschen und Händetrocknen.

Vor allem für die Damen wichtig, es gibt auf dem Zimmer keinen Fön. Den kann man sich an der Rezeption leihen, gegen ISK2000 Kaution.

Der Name Cabin passt hier perfekt, weil mehr als eine kleine Kabine ist es wirklich nicht.

Wenn man die Koffer in das Zimmer stellt, kann man sich schon kaum noch bewegen.

Aber es ist sauber.

 

Das Frühstücksbuffet

Auch hier ist Sparsamkeit angesagt. Mehr als einen Kaffeeautomat mit Milch und eine Saftmaschine gab es nicht als Getränkewahl.

Ansonsten gab es ein wenig Aufschnitt, sehr wenig Konfitüre, Obst und Gemüse, sowie Müslo, Kornflakes und Haferschleim, sowie Toast und Brot.

 

Das Hotel

 

Im Hotel gibt es eine Bar, eine Kühltruhe mit Snacks und ein kleines Geschäft mit Souvenirs.

Einen kleinen Bereich zum Sitzen an der Bar bietet das Hotel auch.

 

Das Restaurant, in dem auch das Frühstück serviert wird, bietet auch ab Mittags Essen an. Das ist natürlich nicht im Preis inbegriffen.

 

Fazit

Es ist für uns zu klein. Viele Ansprüche an ein Stadthotel haben wir nicht, aber das man sich gar nicht in seinem Zimmer bewegen kann, das ist uns doch zu viel.

Das Frühstück war auch eher spärlich.

Das Hotel ist ok, vor allem sauber, aber buchen würden wir es nicht noch einmal.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.