Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir

8. April 2021 0 Von Sebastian Krettek

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir

Der Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir – Island ist ein Land der natürlichen Hot Pots. Überall im Land gibt es sprudelnde Quellen, heißes Wasser und somit auch die Möglichkeit, dieses als natürliches Bad zu nutzen. So hat sich ein Landeigner die Kraft der Natur zu nutze gemacht und sein eigenen Hot Pot errichtet – den Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir. Dazu hat er das noch für alle zugänglich gemacht. Gegen ein Entgelt kann man hier das angenehm warme Wasser nutzen.

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir – Die Lage

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

In der Nähe, ok es sind noch gut 40min Fahrt mit dem Auto, der etwas bekannteren Stadt Laugarvatn liegt der Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir. Man kann den Koordinaten von google.maps gut folgen. Man fährt am Ende über Schotterstraßen in Richtung des Hot Pots bis man an den dafür bestimmten Parkplatz gelangt. Die letzten Meter bis zur heißen Quelle heißt es dann einfach laufen. Aber keine Sorge, es ist nicht wirklich weit und schön ist es zusätzlich.

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

Aber erst kurz die Hinweise lesen, denn man befindet sich hier auf Privatgrund und daher sollte man ein paar Regeln beachten.

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir – Kosten

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

Normalerweise wird hier am Parkplatz schon die Gebühr für die Nutzung erhoben. Das kosten 1000 ISK, 10$ oder 10€. Je nach dem, wie man zahlen möchte. In der Coronazeit sind aber kaum Reisende bzw. Touristen auf der Insel und daher lohnt sich wohl nicht dauerhaft vor Ort zu sein. Es hängt daher eine Box in der Nähe des Hot Pot und man bittet, die Kosten für die Nutzung ehrlich zu zahlen. Denn nur so wird der Erhalt des Hot Pot auch gewährleistet.

Aufgrund des €urokurses haben wir in isländischer Krone bezahlt. Umgerechnet waren es ca. 7,50€ pro Person.

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir – heißes Wasser in wilder Natur

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

Und da ist der Hrunalaug – Hot Pot. In mitten der rauen, wilden Natur und einer Temperatur von ca. 3 Grad am 03.03.21 freuten wir uns auf ein heißes Bad. Wir kamen gerade vom beeindruckenden Gullfoss und dort war es einfach sehr windig und es schneite ein wenig. Da kommt doch dieser Hrunalaug – Hot Pot genau richtig. Denn der Hot Pot ist windgeschützt und lädt zum baden einfach nur ein. Und ein Hot Pot in der freien Natur hat doch auch einfach das gewisse Etwas und ist mal was anderes, im Gegensatz zu einer richtige Therme.

Am Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir gibt es zwei Bereiche. Einen sehr kleinen für wenige Personen an der Hütte, die gleichzeitig auch Umkleidemöglichkeit und einen Mülleimer bietet. Und einen großen Badebereich hinter der Hütte, die wesentlich größer ist und auch mehr Personen hier platz nehmen könnten. Wichtig ist zu wissen, dass man die Hütte als Umkleidekabine nutzen kann. Es ist hier sehr sauber und man es auch wieder so verlassen, wie man es vorgefunden hat. Sauber. Sogar eine Mülltonne gibt es in der kleinen Hütte.

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

In Zeiten von Corona, in der auf der Insel kaum ausländische Touristen unterwegs sind, ist auch hier nichts los. Ein weiteres Pärchen hat es sich hier gemütlich gemacht und so konnte man auch hier die Corona Regeln gut einhalten und entspannt mit Abstand das heiße Wasser genießen. Die beiden Bereiche haben übrigens unterschiedliche Temperaturen. Der größere Pot ist um einige Grad wärmer als der kleine Pot, der an der Hütte gelegen ist.

Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir

Hrunalaug - Hot Pot in Flúðir

Ist man in der Nähe oder mit dem Mietwagen am Golden Circle unterwegs, dann lohnt der Abstecher zum Hrunalaug – Hot Pot in Flúðir. Es ist einfach zu finden und die Kosten hierfür von 1000 ISK sind überschaubar. Dafür erhält man auch einfach einen tollen Blick in die Natur und das in wirklich sehr warmen Wasser. Gerade zu unserer Reisezeit war es sehr angenehm, da der Hrunalaug – Hot Pot fast menschenleer war.

87 / 100

Aufrufe: 2