Island im Februar 2019

Diesen Urlaub haben wir im Jahr 2018 schon sehr lange geplant gehabt und auch die Flüge und Hotels schon fast 1 Jahr im Voraus gebucht.
Dieser Trip sollte uns für ein paar Tage in den Süden Islands führen und ein paar in der Gegen um Saurbær, sowie die letzte Nacht in Gardur. Island im Februar 2019 war auch wieder ein Geburtstag in einem anderen Land, was mittlerweile echt schon Gewohnheit bei mir wird.

Island im Februar 2019

Im Februar besuchten wir das erste mal Island 2015. Das war auch die allererste Islandreise damals von uns. Und auch die Reise mit unseren ersten Nordlichtern.

Nun also 4 Jahre später waren wieder im schönsten Land der Erde unterwegs.

Flüge – Island im Februar 2019

Geflogen sind wir im Februar mit den beiden Airlines Icelandair, in der Saga Class / Business Class und zurück in die Heimat mit WOW Air und dem Big Seat.

Hingeflogen sind wir mit der isländischen Fluggesellschaft Icelandair. Eine unserer Lieblingsairlines. Kaum eine Airline versteht es so gut, sich mit ihrer Herkunft zu verbinden, wie Icelandair.

Unser Rückflug ging dann mit WOW Air. Leider ist WOW Air nun vom Markt verschwunden. Die Insolvente isländische Airline hatte alle Flugzeuge grounden müssen und die Leasingagenturen der Flugzeuge haben sofort ihr Flugzeuge zurückgeholt.

Die Flugberichte lohnen sich aber dennoch, da die Kurz- und Mittelstreckenflüge immer sehr angenehm waren.

Hotels – Island im Februar 2019

Unsere Hotels in Island für unseren Trip haben wir in den beiden Artikeln jeweils beschrieben. Im Süden haben wir das Icelandair Hotel Vík gebucht. Unsere Erfahrungen gibt es im Artikel.


Und ein schon für uns bekanntes Hotel durfte auch nicht fehlen. Wir haben im Hotel Glymur immer tolle Aufenthalte gehabt. Dieses mal war es aber etwas besonderes, denn wir hatten eine Villa für uns. Ob sich der Preis für eine solche Villa lohnt? Na dann schaut euch doch mal den Artikel an und vergleicht.

Erlebnisse – Island im Februar 2019

Was wäre Island denn ohne Ausflüge oder Sehenswürdigkeiten? Während unserer Zeit im Süden ging es in Richtung Jökulsarlon und dem angrenzenden Strand der Eisberge. Dem sog. Diamond Beach. Warum er Diamond Beach heißt? Schaut euch die Fotos im Artikel an.

Die Gletscherlagune ist auch immer einen Besuch wert. Das muss man ganz einfach so sagen. Wer im Süden unterwegs ist, der muss hier einfach anhalten. Warum? Das könnt ihr im Artikel erfahren.

Eine geführte Tour durfte auch nicht auf unserem Trip fehlen. Eine der bekanntesten Eishöhlen haben wir erleben dürfen. Ob sich der Preis und der Ausflug lohnt, davon könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

https://hometravelz.de/blaue-eiskristallhoehle-crystal-blue-ice-cave-in-island

Für mich ist es immer ein Highlight, wenn man hier oben im Norden ist. Die Jagd nach den Nordlichtern. Auch auf diesem Trip machten wir uns auf die Suche nach dem Licht des Nordens. Unschwer durch das Artikelbild zu erkennen, wurden wir auch fündig. Mehr erfahrt ihr aber im Artikel.

79 / 100 SEO Punktzahl

Aufrufe: 206

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.