Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Icelandair Hotel Vík Eingang

Für die ersten Nächte im Süden von Ìsland hatten wir ein Hotel in der Stadt Vikar í Mýrdal gesucht. Da fiel die Wahl auf das Icelandair Hotel Vík í Mýrdal. Das 500 Einwohner Dorf ist nicht gerade groß und daher wäre es auch nicht schwer gewesen, das Hotel zu finden. Es lag direkt an der Ringstraße 1 gegenüber der Tankstelle. Hier hatten wir schon 2016 und 2018 getankt auf unseren Roadtrips in den Süden.

Aber wir hatten einen Sturm über der Südküste Islands. Und das leider früher als vorhergesagt. Wir fuhren ca. 2 1/2 Stunden vom Flughafen bis zum Icelandair Hotel Vík í Mýrdal. Alles auch ohne Probleme, kaum Wind, angenehme Verhältnisse. Nur die letzten Kilometer vom Skogafoss aus zum Hotel waren von Sturmböen und einem kurzen Schneeblizzard geprägt. Aber wir haben es geschafft. Und solange uns noch isländische LKW entgegen gekommen sind, kann es wohl nicht so schlimm sein.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal – Check In

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Wir checkten also nach der abenteuerlichen Fahrt im Hotel ein und erhielten nach einem kurzen Namenscheck unsere Zimmerschlüssel für ein Zimmer in dem Südflügel des Hotels.

Hier befindet sich der alte Teil des Hotels und auch die Zimmer sind gem. den Bildern aus dem Netz eher etwas älter eingerichtet.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal – Zimmer mit Meer und Reynisfjara Blick

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Das Zimmer war nicht sehr groß, reichte aber für uns beide locker aus. Beide Koffer haben auf dem Boden Platz gefunden, das Bett war sehr angenehm und die unterschiedlichen Kissen ein Traum.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Das Badezimmer war sauber und bot alles, was man benötigt. Sogar endlich mal mehr als genügend Ablageflächen. Das ist hier wirklich selten in Island.
Nur was man sich bei dem Waschbecken gedacht hat, weiß ich nicht. Viel zu klein, zu tief und die Glasablage zu nah am Wasserhahn. Es war immer eine Verrenkung notwendig, um sich die Zähne zu putzen oder allgemein zu waschen.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Der Blick aus unserem Fenster war dafür wirklich sehr schön. Wir hatten einen Blick auf die Felsformation im Meer vor Reynisfjara. Ein Blick von Vík í Mýrdal hat hier auch was interessantes. Leider war das Wetter nicht das Beste, aber dafür kann nun niemand etwas.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal – Frühstücksbüffet

Warum auch immer habe ich das Zimmer für 3 Nächte ohne Frühstück gebucht. Wir konnten aber trotzdem in den Genuss kommen, denn das ging natürlich auch nachträglich für 22.50€ pP und das pro Nacht. Nicht gerade ein Schnäppchen, aber ohne ein gutes Frühstück möchte man auch nicht auf eine Tour gehen.

Aber das Frühstück war wirklich sehr gut. Für jeden war hier etwas dabei. Toast, Knäckebrot uvm, Aufschnitt, Obst in vielen Variationen, verschiedene Eier, Speck, Bohnen und sogar Waffeln zum Selbermachen.

Und es waren die Kleinigkeiten, die es hier ausgemacht haben. Oder habt ihr schon mal so schön kitschige Infotafel gesehen? Man ist stolz auf seine Landschaft.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Es wurden wieder sehr viele lokale Produkte angeboten. So z.B. frischer Lachs, Skyr und die leckerer isländische Butter – Smjör.

Und natürlich dürfen die Getränke nicht fehlen. Tee und Kaffee stand immer bereit, sowie frisches Wasser und verschiedene Säfte.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal – Das Hotel

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Das Hotel hatte eine Bar, die bis 23 Uhr geöffnet und von 16 – 18 Uhr eine Happy Hour bot. Die Sitzgelegenheiten waren sehr gemütlich und man konnte es hier gut einige Zeit aushalten.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Und da wo morgens das Frühstück serviert wurde, konnte man ein leckeres Abendessen von 18:30 – 21:00 Uhr genießen.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Das Essen hier war wirklich sehr gut, aber preislich auch ganz weit oben. Selten haben wir so viel für unsere Speisen bezahlt.

Im Hotel hängen Bildschirme, die über Road.is und Safetravel Informationen über das Wetter und die Straßenverhältnisse des Landes geben.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Dadurch wussten wir auch, dass wir in der Nacht Sturmböen bis zu 144 km/h zu erwarten hatten und kurz vor der Stadt Schneeblizzardwarnung war. Gesperrt wurden die Straßen aber nicht, dafür war es trotzdem alles befahrbar.

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal – Fazit

Icelandair Hotel Vík í Mýrdal

Das Hotel liegt für Erkundungen hier im Süden von Island perfekt. Direkt an der Ringstraße 1 gegenüber eine Tankstelle und Supermarkt. Viele Sehenswürdigkeiten sind schnell zu erreichen. Reynisfara Beach liegt keine 15 min entfernt, Dyrholàey ist 25 min entfernt und bis zum Skogafoss sind es 35 min. Um zur Jökulsarlon zu fahren benötigt man gute 2 Stunden und 25 Minuten.

Dafür ist das Hotel aber nicht sehr günstig und vor allem die Preise im Restaurant sind sehr hoch. Auch wenn die Speisen lecker waren, gibt es definitiv bessere Preis-Leistungsangebote.

Für eine Nacht würden wir aber sicher noch einmal herkommen und dann mal eines der Cottages des Hotels ausprobieren.

Aufrufe: 359

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.