Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread

8. April 2021 0 Von Sebastian Krettek

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread. Neben unserem Besuch im Fontana haben wir direkt im Anschluss noch eine Tour gebucht, die hier angeboten wird. Nämlich der Besuch einer geothermalen Bäckerei und die Verkostung von dort hergestelltem Roggenbrot. Was das genau bedeutet und was ihr euch hierunter vorstellen könnt, dass versuche ich in diesem Artikel etwas näher zu beschreiben.

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread – Zubereitung

Eigentlich ist es nämlich ganz einfach.

1. Man nehme ein geothermales Gebiet. Das haben wir hier in Laugarvatn direkt am See mit Temperaturen von bis zu 100 Grad. Dafür muss man nur an den Strand gehen und schon sieht bzw hört man das Wasser sprudeln und blubbern.

2. Nimmt man ein isländisches Roggenbrot Rezept, packt den Teig in einen Topf und verschließt ihn zusätzlich mit Klarsichtfolie, als Schutz vor dem Sand.

3. Der Topf wird mit der Brotmasse am Strand vergraben und dann abgedeckt und mit einem Stein o.ä. versehen, damit man die Stelle wieder findet.

4. Nach 24 Stunden kommt man wieder und buddelt das Ganze aus und siehe da, ein Brot aus einer geothermalen Bäckerei.

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread
100 Grad heißes Wasser

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread – Das Brot

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread

Nach den 24 Stunden geht man dann einfach wieder zurück zu der Stelle, an der man das Brot vergraben hat und buddelt es aus. Eine Schippe ist dafür sehr von Vorteil, denn selbst der Sand an der Oberfläche ist verdammt warm. Nach der ersten Schicht wird es richtig heiß und das Wasser, wie bereits erwähnt, dann bis zu 100 Grad heiß.

Auf der Tour wird genau dieser Prozess des Ein- und Ausgraben gezeigt. Es wird ein Topf mit Teig in die Erde vergraben und dafür ein vom Vortag eingegrabenes Brot wieder hervorgeholt.

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread

Ein schönes und ungewöhnliches Erlebnis würde ich sagen. Und es sieht verdammt toll aus.

Unser Guide sagte uns, dass das hier die Stadtbewohner auch nutzen. Dafür bedarf es keiner Erlaubnis. Der Eine backt sein Brot, der Andere macht einen Fischeintopf oder andere Gerichte. Das Wichtigste ist eigentlich nur, dass man seine Stelle kennzeichnet, damit man auch Alles wieder findet.

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread – Verkostung

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread

Kommen wir nun zum interessantesten Teil. Der Verkostung. Denn genau das Brot, welches wir gerade aus der Erde geholt haben, dass wird uns angerichtet.

Und das Brot sieht nicht nur lecker aus, wir haben auch die richtigen Zutaten für die Verkostung eines guten Brotes gestellt bekommen. Gesalzene Butter und Fisch lag für uns zum Probieren bereit. Das Brot wurde in Scheiben geschnitten und bereit gelegt. Wir waren insgesamt mit 6 Personen auf der Tour. 4 polnische Touristen und wir beide. Das Coole war, dass wir das ganze Brot essen konnten und nicht nur ein Stückchen zum Probieren hatten.

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread

Diese Art des Roggenbrot kann man auch in den Supermärkten kaufen. Nicht alle führen es, aber hin und wieder findet man das leicht süßliche Roggenbrot aus der geothermalen Bäckerei. Und ich muss sagen, dass es wirklich sehr gut schmeckt. Gerade mit der isländischen smjör, einer gesalzenen Butter, ist es hervorragend.

Die geothermale Bäckerei – Icelandic rye bread – Rezept

Für alle, die das Rezept haben wollen:

Die geothermale Bäckerei - Icelandic rye bread
85 / 100

Aufrufe: 5