Seljavallalaug Schwimmbad – Hot Pot

Das Schwimmbad im Freien

Wir wollten auf unserer Tour durch den Süden auch unbedingt das älteste Schwimmbad oder auch Hot Pot, gebaut 1923, sehen. Und natürlich auch darin schwimmen.

Am Fuße des Eyjafjallajökull in einer Schlucht gelegen, ist das Bad nur bedingt mit dem Auto zu erreichen.

Von der Ringstraße 1 fährt man auf die 242 und hält sich an den North Star Cottages rechts.

Dann fährt man auf einem Feldweg, der mit Schlaglöchern überseht ist, bis zu einem ersten Parkplatz. Wer mit einem normalen Auto Unterwehs ist, sollte hier parken. 4×4 Geländewagen können nochmal 500 Meter weiter bis zum Straßenende fahren.

Dort heißt es aussteigen und zu Fuß weiter. Den Weg kann man entweder erahnen, oder andere Touristen oder Einheimische sind schon auf dem Pfad unterwegs. Verfehlen kann man es nicht.

 

Der kleine Fußlauf ist nun auch einfach zu überwinden, da jemand eine Behelfsbrücke (man nennt es auch Latten) in den Fluß gelegt hat. Das sollte min. einen Winter halten.

Dann hat man sein Ziel auch fast erreicht. Endlich hat es geklappt.

 

Seljavallalaug – Hot Pot

Die Umkleiden hier sind leider absolut vermüllt. Ich kann es nicht nachvollziehen, warum manche Menschen so sind. Man kann doch seinen Kram einfach wieder mitnehmen und vernünftig entsorgen.

Bei unserem Besuch hat es leider so sehr geregnet, dass wir die Umkleiden nutzen mussten. Sauber geht zwar anders, aber besser als alle Klamotten nass zu haben.

 

 

Dann ging es in das doch kühle Nass.

Ich habe es ehrlich gesagt etwas wärmer erwartet. Nur am Wasserrohr war die Temperatur schon warm.

 

Der Boden der Bads ist komplett voller Algen und man muss aufpassen, nicht auszurutschen. Aber so ist die Natur halt.

 

Es hat spaß gemacht hier ein wenig zu plantschen. Wäre es nicht so windig und regnerisch, wir wären wohl etwas länger geblieben. Aber so ist das Wetter in Island nunmal.

 

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.