Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

9. April 2021 2 Von Sebastian Krettek

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Für ein paar Tagen wollten wir auch die Halbinsel Snæfellsnes erkunden und dafür haben wir einen kleinen Bauernhof ausgesucht, welcher über ein Gästehaus verfügt. Im Norden der Halbinsel gelegen, bietet es den perfekten Ausgangsort, um von hier aus Erkundungen zu starten.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Lage

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Das Gästehaus liegt nur 5 Fahrminuten von der Stadt Grundarfjörður entfernt und um bis zum westlichsten Ende der Halbinsel zu kommen benötigt man gute 45min. Das Beste an der Lage ist aber, dass es einen tollen Blick auf den berühmten Kirkjufell hat. Es ist eine der meist fotografierten Landschaften in Island. Und wir haben direkte Sicht auf den Berg von Osten her. Man fährt bis zum Kirkjufell und Kirkjufellsfoss Parkplatz knapp 10min.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Apartment

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Gebucht hatte ich für die vier Nächte hier in der Gegend ein Doppelzimmer im Haupthaus. Doch als wir ankamen teilte uns der Inhaber mit, dass wir die einzigen Gäste sind und daher eines der Apartments bekommen.

Das Apartment ist sehr rustikal, aber doch gemütlich eingerichtet. Das Schlafzimmer ist von der Küche und dem Bad abgetrennt. Die Küche bietet alles, was man für den Aufenthalt braucht. Aber erstmal der Reihe nach.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Der Wohnraum, den man direkt betritt, wenn man durch die Türe kommt, ist für zwei Personen ausreichend. Es gibt einen kleinen Tisch direkt am Panoramafenster. Und da haben wir auch direkt das Highlight. Die Aussicht auf den Kirkjufell und den Fjord. Mehr braucht man eigentlich nicht.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Im Wohnraum ist dann auch die kleine Küche. Wer gerne campen geht, der wird auch hiermit absolut zurecht kommen. Ein 3-Gänge-Menü wird man hier nur bedingt zaubern können, aber für die einfache Küche reicht es. Die Küche hat eine Standartausstattung. Salz, Pfeffer und Zucker. Wer andere Gewürze braucht, sollte etwas dabei haben.
Geschirr und Besteck ist für zwei Personen ausreichend vorhanden, zudem gibt es einen Wasserkocher und eine Mikrowelle. Reicht doch für ein paar Tage, was will man denn mehr?

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Schlafzimmer

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Viel Platz ist in dem Schlafzimmer nicht. Es passt keine Tasche oder Koffer zwischen Bett und Wand. Aber es ist gemütlich und bequem. Lediglich die beiden Nachttische bieten etwas Ablagefläche und eine Hakenreihe an der Tür bietet Platz für Pullover oder Jacken. Was aber an dem Schlafzimmer noch positiv zu erwähnen ist, ist der Blick in Richtung Norden. Wenn man doch mal im Winter Nachts wach wird, kann man doch mal einen Blick riskieren.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes
Blick aus dem Schlafzimmerfenster

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Das Frühstücksbüffet

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Im Preis inbegriffen ist ein Frühstücksbüffet. Das wird im Haupthaus angeboten und da wir die einzigen Gäste waren, konnten wir sogar die Uhrzeit festlegen, wann wir gerne frühstücken wollen. Das nenne ich mal Gastfreundlichkeit. Und wer jetzt denkt, dass es nur ein Büffet light ist, der irrt sich. Unser Gastgeber hat sich absolut nicht eingeschränkt.

Wie auf en Bildern zu sehen, war die Auswahl für uns beide mehr als großzügig. Toastbrot, Knäckebrot, frischer Aufschnitt, Müsli und Joghurt, dazu Kaffee und Teesorten. Und es wurde jeden Tag auch noch etwas frisches bereitgestellt. Es wurde ein Krabbenaufstrich, frischer Hüttenkäse oder eine Thunfischcreme extra zubereitet. Und das schmeckte jedes mal großartig und war viel viel mehr, als wir eigentlich erwartet hatten.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Und als wäre das leckere und großzügige Angebot nicht genug, gibt es etwas was dir nur die Lage bescheren kann. Die Aussicht. Zu frühstücken mit Blick auf den herrlichen Fjord ist unbezahlbar.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – mit Nordlichtern

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Der Ort Sudur-Bár liegt abseits von Lichtquellen und anderen größeren Städten. So hat man in der Nacht perfekte Bedingungen, um auf Nordlichtjagd zu gehen. Denn man muss seinen Fuß nur vor die Tür setzen. In den 4 Nächten, die wir hier verbrachten, hatten wir aber eher Pech mit dem Wetter und den Wolken. Tagsüber hatten wir wirklich schöne Tage und es war perfekt für die Ausflüge. Gegen Abend zog dann aber meist eine Wolkendecke auf und man musste wirklich viel Ausdauer haben, um das ein oder andere Nordlicht zu erhaschen.

Wie man sieht war die Nordlichtaktivität sehr hoch in den Nächten. Doch die Wolken spielten nur bedingt bis gar nicht mit. Hatte ich gerade die Kamera aufgestellt, war die Wolkendecke schon wieder aufgezogen. Sah man das Nordlicht stark mit dem Auge, verschwand es erneut hinter einer dunklen, schwarzen Wolke. Trotzdem versuchten wir immer wieder unser Glück und haben so doch schöne Nordlichter hier im Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes sehen dürfen.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Kirkijufell und Nordlichter

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Es ist das Fotomotiv für viele Reisende. Der Kirkjufell. Zusammen mit den Wasserfällen Kirkjufellfoss bietet die Szenerie auch eine unglaubliche Atmosphäre. Wie auch die anderen Ort in Island ist die Zahl der Reisenden fast bei Null. So hatten wir diesen Anblick für uns alleine, tagsüber und auch nachts.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

In einer Nacht hatten wir ein gutes Zeitfenster. Denn wir hatten fast wolkenfreien Himmel und eine sehr starke Aurora Borealis an diesem Abend. Ich wollte schon immer ein Foto vom Kirkjufell mit Nordlichtern haben. Die Nordlichter zogen an diesem Abend aber direkt von Osten über den Kopf hinweg. Das hieß kaum Chancen auf ein gutes Foto mit dem Berg, dafür aber tolle Nordlichter über Grundafjordur und dem Fjord. Nordlichter, die sich im Wasser spiegeln, sind aber immer ein sehr starkes Fotomotiv.

Die Wolken zogen sich wieder zusammen und unser Zeitfenster wurde immer kleiner. Aber das war nicht schlimm, denn eine gute Stunde hatten wir sehr schöne Nordlichter über der Stadt und unseren Köpfen tanzen. Und ein Foto des Kirkjufell ist mir dann doch noch gelungen. Es sind zwar nicht die schönsten Nordlichtfotos geworden und nicht so wie von mir erhofft, aber ich habe endlich welche.

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes – Aussicht und Gegend

Sudur-Bár Guesthouse Grundarfjörður Snæfellsnes

Das Gästehaus liegt auf einem alten Bauernhof. Unser Gastgeber sagte uns, dass seine Familie diesen Hof über Generationen betrieben hat, jetzt aber nur noch das Gehöft übrig ist. Die drei Islandpferde, die auf der Weide stehen sind für ihn ein Hobby. Also wird hier die Landwirtschaft nur noch nebenbei betrieben. Einen schönen Anblick bietet das ganze Anwesen allemal und die Aussicht über Fjord und Berge ist grandios.

Wer auf der Halbinsel von Snæfellsnes ein paar Tage verbringen möchte, der ist hier im Sudur-Bár Guesthouse gut aufgehoben. Sollte es uns noch einmal in die Gegend ziehen, dann werden wir bestimmt die ein oder andere Nacht hier buchen. Denn in die Westfjorde und in Richtung Norden möchte ich definitiv.

85 / 100

Aufrufe: 57