Aspire Lounge Amsterdam Schiphol

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol

27. Februar 2021 0 Von Sebastian Krettek

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol

Aspire Lounge Amsterdam

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol – Die Lounge wird von Icelandair für ihre Business Class – Saga Class Passagiere verwendet. Aber was bietet eine Open Lounge, die auch gegen Bezahlung oder für Inhaber eines Priority Passes nutzbar ist, in Zeiten der Corona Pandemie. Lohnt es sich viel Zeit für einen Besuch in dieser Lounge einzuplanen?

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol – Ein Überblick

Die Lounge ist im 1. OG des Flughafens und ist sehr lichtdurchflutet. Das natürliche Licht gibt der ganzen Lounge einen sehr angenehmen Charakter.

Das liegt auch daran, dass man von der Lounge teilweise auf das Rollfeld blicken kann und durch die großen Fensterfronten das Licht in die Lounge dringt.

Die Lounge selber ist nicht sehr groß. Bietet einen Büffetbereich, der aufgrund der COVID-19 Pandemie reduziert wurde und einen relativ großen Wartebereich. Durch die Pandemie sind die meisten Flüge noch gestrichen und die Flughäfen sind mehr als leer. Das bedeutete für die Lounge auch keine sehr starke Auslastung. Lediglich 10 weitere Passagiere nutzen zur gleichen Zeit die Lounge, wie wir.

Sitzplätze bietet die Lounge in der Nähe des Büffet. Dort sitzt man an einem Tisch und kann die Speisen in Ruhe verzehren. Daneben gibt es den größten Bereich der Lounge, die mit verschiedenen Einzelsessel oder Couchsesseln ausgestattet ist. Hat man eine lange Wartezeit, dann sitzt man hier genau richtig.

Aspire Lounge Amsterdam – Das Büffet

Wie bereits erwähnt hat auch diese Lounge das Angebot stark zurückgefahren und seine eigenen hygienischen Maßnahmen getroffen. Zur Mittagszeit gab es immer noch ein Frühstücksangebot mit Joghurt, Müsli und Obstsalat, sowie Brötchen und Croissants. Als Nachspeise stand eine kleine Auswahl an kleinen Törtchen zur Verfügung.

Im Gegensatz zu der Speiseauswahl, war die Getränkeauswahl großzügiger. Ob nun Kaffee aus dem Vollautomaten, verschiedene Teesorten und Säfte. Aber Softgetränke konnte man hier selber zapfen.

Möchte man etwas alkoholisches Trinken, dann hatte man eine Heineken Zapfenlager und eine Auswahl an Weinen und Spirituosen.

verschiedene

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol – sonstiges

Aspire Lounge Amsterdam Schiphol

Die Lounge hat eigene Toiletten in seinen Räumlichkeiten, was ein absoluter Vorteil ist. Das ist noch lange nicht bei allen Common Lounges der Fall. Zur Pandemie Zeit ist es natürlich hier sehr ruhig und entspannt. Sitzplätze gab es genug und für diese Zeit ist auch die Auswahl an Speisen und Getränken ganz gut.

91 / 100

Aufrufe: 0