Ehemalige Saga Icelandair Lounge

Auf dem Rückflug durften wir die ehemalige Icelandair Saga Lounge am Flughafen von Keflavik nutzen. Diese befindet sich am Ende des Terminals, wo es zu der Grenzkontrolle und dem Busgate geht.

*Update*

Warum ehemalige? Es gibt eine neue Saga Lounge hier am Flughafen. Einen Bericht über die neue Lounge findet ihr HIER.

Icelandair Saga Lounge

Der Eingang zur Icelandair Saga Lounge

Der Eingang ist sehr einladend und zeigt ein Bild der Blue Lagoon.

Icelandair Saga Lounge
Icelandair Saga Lounge

Die Lounge ist sehr geräumig und schön gestaltet.

Icelandair Saga Lounge

Da wir sehr früh morgens flogen, hatten wir noch nicht gefrühstückt. Aber wenn man um 04:00 Uhr vom Hotel abgeholt wird, gibt es normal nirgends schon ein Frühstücksbuffet.

Icelandair Saga Lounge

Das Büffet – Icelandair Saga Lounge

Die Auswahl war auch hier überschaubar, aber die Brötchen und die Croissants, sowie die Pancakes mit Ahorn Sirup, waren warm und frisch angerichtet. Es gab verschiedenen Aufschnitt, Marmelade und Omlette, sowie harte Eier und Joghurt.

Der Kaffeevollautomat hatte auch hier die typische Auswahl und es gab zusätzlich einen Orangensaftspender.

Im Kühlschrank stand neben Sprudelwasser, Bier auch Wein. Der Rest der Spirituosen stand in einer anderen Ecke.

Icelandair Saga Lounge

Die ganze Lounge war sehr stilvoll eingerichtet und bot vielen Reisenden platz. Am Anfang war es sehr ruhig und gemütlich, aber nach kurzer Zeit füllte sich die Lounge, was aber an den eng beieinander liegenden Abflügen lag.

Die Sanitäreinrichtung der Icelandair Saga Lounge

Neben der tollen Lounge waren auch die Toiletten sehr ansehnlich und sehr sauber.

Icelandair Saga Lounge

Zu dem gab es Seife und eine Handlotion aus der Blue Lagoon.

Icelandair Saga Lounge
Icelandair Saga Lounge

Die Saga Lounge ist wirklich sehr schön, das Essen ist wirklich gut. Bisher konnten wir aber nur das Frühstück testen.

Auch die Getränkeauswahl war sehr gut, wobei wir nur bei Kaffee und O-Saft geblieben sind. Für Alkohol war es definitiv zu früh.

Das Personal ist sehr unauffällig, aber ständig präsent. Dafür muss man hier auf seine Abflugzeit selber achten und es wird nicht extra aufgerufen.

MerkenMerken

83 / 100 SEO Punktzahl

Aufrufe: 536

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu