Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

18. April 2020 0 Von Sebastian Krettek

Und nun stand meine letzte Etappe auf dem Programm. Von Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus. Von Spitzbergen war ich mitten in der Nacht gestartet, in Oslo hatte ich eine längere Wartezeit verbracht und nun einen kurzen Aufenthalt in Kopenhagen. Der reichte auch nur, um kurz von Gate zu Gate zu laufen. Denn die waren beide jeweils am anderen Ende.

Das Boarding – Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Und wieder bin ich beim Boarding. Das Prozedere hat sich auch hier nicht geändert. Familien mit kleinen Kindern und hilfebedürftige Menschen gehen zuerst an Bord. Dann das Priority Boarding mit den Statuskunden der SAS und Star Alliance und dann alle anderen Passagiere. Das klappt hier an den drei großen HUBs von SAS sehr gut.

Mein Sitzplatz – Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Ich hatte vorne im Flugzeug fast alles alleine für mich. Die Maschine war nicht gut gebucht. Dafür ging dadurch das Boarding sehr schnell und wir konnten pünktlich los.

Im A320neo ist das Interieur sehr neu und das neuste Produkt von SAS eingebaut. Der Sitzplatz ist angenehm, Sitzabstand ist absolut ausreichend für europäische Strecken und der USB Plug am Sitz ist in der jetzigen Zeit ein Muss.

Der Flug und Service an Bord – Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Nach erreichen der Reisehöhe wurde durch die Crew mit dem Service begonnen. Da in der SAS Plus kaum Passagier saßen, war ich sehr schnell an der Reihe und “musste” auch 2 Brötchen nehmen. Die wurden mir aber so nett angeboten, da konnte man nicht nein sagen. Außerdem waren sie sehr warm und passten zu dem Lachs mit Salat, der in der Box serviert wurde, perfekt zusammen.

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

SAS Plus – Speisen und Getränke

Dazu einen Kaffee und Cola und der Koffeinschock war perfekt. Nein, die Cola habe ich im laufe des Fluges getrunken und den Kaffee gab es zum Essen.

Auch auf diesem Flug war das angebotene Essen sehr lecker. Ich finde, dass SAS hier ausschließlich skandinavische Gerichte anbietet, wirklich klasse. Zeigt das doch noch mehr die Verbundenheit der Airline mit seinen drei Ländern.

Der Flug – Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Kopenhagen nach Frankfurt mit SAS Plus

Der Flug zurück in die Heimat war richtig angenehm. Der A320neo bietet eine richtig angenehme Geräuschkulisse. Es ist schon erstaunlich, wie leise die Kabine geworden ist. Wenn man das mit der A320ceo oder der B737 von SAS vergleicht, liegen das Welten dazwischen.

Und dann ging es auch schon in den Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen. Mit einer Schleife hatten wir einen herrlichen Blick auf die Frankfurter City.

85 / 100

Aufrufe: 169