LATAM Business Class – Madrid nach Frankfurt

Mit LATAM Business Class nach Frankfurt

Und da war er schon wieder, unser Rückflug nach Frankfurt. Wir buchten auch hier günstig die LATAM Business Class. Zuerst konnten wir noch die Iberia Lounge im Terminal 4 nutzen und probierten die Neptuno Lounge aus.

 

Der Check In

Auch hier verlief der Check In sehr schnell. Es standen 2 Passagiere vor uns, aber das lief sehr schnell ab. Als wir an der Reihe waren, hatten wir die Bordkarten nach kurzer Zeit in die Hand.

Uns wurde noch der Weg erklärt, da wir vom Terminal 4 zum Terminal 4S mussten, dem sog. Satellitenterminal.

Also auf zur U-Bahn des Flughafens und dann in as T4S und in die Iberia VIP Lounge, die uns hier zu Verfügung stand.

 

LATAM Boeing 787

Das Boarding began pünktlich ud es wurde auch nach Gruppen geboardet. So konnten wir durch einen eigenen Eingang in den Finger gelangen und konnten die sehr lange Schlange meiden.

Die Flüge sind wirklich sehr gut ausgelastet.

Auch die Business Class war auf diesem Flug bis auf den letzten Platz gefüllt. Ob nun alle aus Chile kommen oder nur die Strecke Madrid Frankfurt fliegen, so wie wir, ist nicht bekannt. Die Passagiere verlassen bei der Landung alle die Maschine.

Der Sitzplatz oder die Anordnung war wie beim Hinflug. Für uns perfekt.

Die Sitze sind wirklich sehr bequem. Die Sitzmöglichkeiten sind unendlich variabel. Über den Sitz haben wir aber schon beim Hinflug ausführlich beschrieben.

Hier sieht man noch einmal deutlich das von mir angesprochene „Problem“ von großen Menschen. Die Beine verschwinden nicht unter dem Sitz des Vordersitzes, man muss sie etwas seitlich legen. Sonst sitzt man gequetscht. Es ist trotzdem sehr bequem und gemütlich.

Jedem Sitzplatz stehen 3 Fenster zur Verfügung (ich glaube nur 1 Sitzreihe hat nur 2). Die Verdunkelung ist bei der 787 elektronisch geregelt. Die alten Sonnenblenden sind verschwunden.

 

LATAMs Service an Bord des Dreamliners

Uns wurde nach dem boarden ein PreFlight Drink angeboten. Zur Wahl standen Champagner oder Wasser.

Direkt nach dem Start wurde uns ein heißes Tuch an den Platz gebracht. Nur eine Kleinigkeit, aber es ist immer wieder erfrischend.

Auch bei diesem Flug wurde nach erreichen der Reisehöhe mit dem kompletten Service begonnen.

Uns wurde ein frischer Salat mit Brie, Gemüse und panierten Garnelen, sowie frischen Obst als Dessert gereicht.

 

Das Essen war wirklich sehr lecker.

 

Der Flug

Er war wieder viel zu kurz. Die Flugzeit von 2 Stunden und 15 Minuten vergingen so schnell, da waren wir schon wieder in Frankfurt. Es war ein absolut ruhiger Flug mit tollem Service.

Die Landung war dann sanft und pünktlich.

MerkenMerken

MerkenMerken

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.